Freitag, 31. Mai 2013

[Monatsrückblick] Mai 2013

Dies ist jetzt mein erste Lesemonat. Im April war echt etwas zu faul dafür (:
Leider komme ich seit April nicht groß dazu zu lesen, und hab auch dementsprechend wenig gelesen.
Ich hoffe das wird sich nächsten Monat wieder ändern, weil ich bei der Klassenreise, die bald ist, eine 14 Stunden Busfahrt vor mir haben werde und dort möchte ich viel lesen.
Jetzt aber mal zur Statistik

Gelesene Bücher:
Richelle Mead - Vampire Academy 02:Blaues Blut
Richelle Mead - Vampire Academy 03: Schattenträume
Stephen King - Cujo
Frau Freitag - Voll streng, Frau Freitag
Cassandra Clare - Clockwork Princess

Gelesene Seiten insgesamt: 1.696
Durchschnittlich gelesene Seiten pro Tag: 54,71
Gelesene Seiten in 2013: 13.853

Diesen Monat sind es wieder nur 5 Bücher geworden. Finde ich sehr schade, dass es nur so wenig ist, aber ich möchte mich ja auch nicht durch die Bücher hetzen, sondern sie genießen. Clockwork Princess habe ich noch nicht ausgelesen, aber auch das werde ich heute beenden, weil nur noch 50 Seiten zu lesen sind. Die Rezension wir dann morgen oder übermorgen folgen.

Rezensierte Bücher:
Stephen Chbosky - Das ist also mein Leben
Richelle Mead - Vampire Academy 01: Blutsschwestern
Laurie Halse Anderson - Wintermädchen
Richelle Mead - Vampire Academy 02: Blaues Blut
Andrew Lane - Young Sherlock Holmes 01
Richelle Mead - Vampire Academy 03: Schattenträume
Stephen King - Cujo
Cassandra Clare - Chroniken der Schattenjäger 01: Clockwork Angel
Frau Freitag - Voll streng, Frau Freitag
Cassandra Clare - Chroniken der Schattenjäger 02: Clockwork Prince

Beim rezensieren war ich diesen Monat ganz fleißig. Ich hab einfach zu viele schöne Bücher zu Hause.

Neuzugänge:
Sara Shepard - Pretty Little Liars: Teuflisch (Band 5)
Cassandra Clare - Clockwork Princess
Kelly Armstrong - Nacht der Wölfin
Kelly Armstrong - Blut der Wölfin
Kelly Armstrong - Rückkehr der Wölfin

Highlight des Monats:
Einfach atemberaubend das Buch! Es ist wunderschön geschrieben und mitfühlen kann man auch sehr gut. Ich bin froh, dass ich nicht gewartet habe bis es auf Deutsch rauskommt.
















Flop des Monats:
Für mich gab es diesen Monat kein Flop.

Mittwoch, 29. Mai 2013

[Rezension] Cassandra Clare - Chroniken der Schattenjäger 02: Clocwork Prince

ACHTUNG! SPOILER KÖNNEN VORHANDEN SEIN!

Quelle: Thalia
Autor: Cassandra Clare
Titel: Chroniken der Schattenjäger 02 - Clockwork Prince
Originaltitel: The Infernal Devices 02: Clockwork Prince
Seiten: 578
Verlag: Arena
Veröffentlichung: Juli 2012
Einband: Gebunden
ISBN: 3-401-06475-4
Preis: 19,99 €

Inhalt:
Tessa hat im viktorianischen London bei den Schattenjägern ein neues und sicheres Zuhause gefunden. Doch da wird die Leiterin des Instituts entlassen - ohne ihren Schutz ist Tessa Freiwild für den grausamen Magister. Zusammen mit den beiden jungen Schattenjägern Will und Jem versucht sie, das Rätsel um den Magister zu lösen und findet heraus, dass er einen sie ganz persönlich betreffenden Rachefeldzug führt. Als dann aber auch noch ein Dämon eine Warnung an Will überbringt, wissen sie, dass sie einen Verräter unter sich haben.

Charaktere:
Im zweiten Band, erfährt man etwas mehr darüber, was Tessa Grey ist, aber es wird dennoch noch nicht verraten. Tessa hat auch Gefühle zu Will UND Jem. Aber da will sie verletzt hat, tröstet sie sich mit Jem über ihn hinweg.
Will hält Tessa auf Abstand, auch wenn er sie selbst liebt, und das führt dazu, wie oben schon genannt, das Tessa sich an Jem wendet. Will versucht herauszufinden, wie er den Fluch der auf ihn liegt, brechen kann und welcher Dämon ihn auf ihn gelegt hat. Man erfährt aber auch, warum Will so ist wie er ist.
Jem tut seine Krankheit/Sucht weiterhin nicht gut, aber in Clockwork Angel war er mehr zurückgezogen. Aber nun zieht er auch mit in den Kampf und man erlebt ihn auch mal wütend. 

Meine Meinung:
Es war wieder ein sehr spannendes Buch. In der Geschichte hat nichts gefehlt! Es werden Fragen aus dem ersten Buch beantwortet, aber es gibt auch welche nur nur etwas aufgedeckt werden. Aber dann werden auch wieder neue Fragen aufgeworfen.
Das macht das ganze noch mal um einiges spannender.
Mich nervt immer noch die Übersetzung des 'Clockwork Angel' aber das muss man ja akzeptieren, so wie es ist.
Das Buch war auch Gefühl pur! Ich konnte so gut mitfühlen und die leidenschaftlichen Momente, waren wirklich leidenschaftlich und wurden sehr gut beschrieben und die Charaktere entwickeln sich gut weiter und man lernt sogar Sophie besser kennen und die Lightwood Brüder.

Pro/Contra:
An dem Buch ist eigentlich alles Pro. Vom Schreibstil her, von der Idee, der Charakterentwicklung, und von der Spannung.
Contra ist nur ein Punkt. Derjenige, der für den Inhalt verantwortlich war, hat eine Sache falsch gemacht, denn Charlotte, die Leiterin des Instituts, wurde nicht entlassen. Sie wurde 2 Wochen auf eine Art 'Probe' gestellt und das stört mich etwas, denn das bringt das ganze Buch in ein anderes Licht wenn man es noch nicht gelesen hat.

Fazit:
Eine sehr schöne Fortsetzung. Für Spannung ist reichlich gesorgt, aber auch für Leute die eine Liebesgeschichte mögen, ist was dabei. Die Dialoge sind witzig. Einfach HAMMER das Buch.

4,5 von 5 Punkten

Neuzugang

Gestern war ich bei meiner Patentante, weil die Geburtstag hatte und sie hat mir gleich 3 Bücher geschenkt, die sie als E-Book hat.

Kelly Armstrong - Nacht der Wölfin
Elena Michaels ist eine attraktive junge Journalistin, die sich eine ganz normale Beziehung wünscht. Nichts Besonderes, sollte man meinen. Doch Elena hat ein Geheimnis: Sie ist ein Werwolf. Die Frau im Wolfspelz. 
Seit ein verflossener Lover sie biss, damit sie ihm ebenbürtig werde, führt Elena ein Leben zwischen den Welten, zwischen mühsam aufrecht erhaltener Alltagsroutine und dem unwiderstehlichen Trieb, sich nachts fortzuschleichen von ihrem ahnungslosen Freund Philip, sich zu wandeln und ihrer wilden Wolfsnatur nachzugeben: rennen, jagen, töten. Als ihr ehemaliges Rudel in Gefahr gerät und ums Überleben kämpft, muss sie sich entscheiden. Elena erkennt, dass Überleben für sie nur heißen kann, einer ihrer Welten Lebewohl zu sagen...













Kelly Armstrong - Blut der Wölfin
Elena Michaels, die einzige Werwölfin der Welt, ist schwanger - und ihre Gefühle dabei sind entschieden gemischt. Um sich abzulenken, nimmt sie den Auftrag an, einen uralten Brief von Jack the Ripper zu stehlen.
Doch mit dem staubigen Dokument kommen Untote aus dem viktorianischen London in die Welt und bringen längst vergessene Krankheiten mit. Und ein großes Interesse an Elenas ungeborenen Zwillingen ...


















Kelly Armstrong - Rückkehr der Wölfin
Elena Michaels, Journalistin und einziger weiblicher Werwolf der Welt, schwebt in großer Gefahr. Eine Gruppe Wissenschaftler hat beschlossen, übernatürliche Wesen zu erforschen und ihrer Macht zu berauben. Elena findet sich in Gefangenschaft mit Hexen, Vampiren und Dämonen wieder, und zunächst scheint es, als seien die Tage der Schattenwesen gezählt. Doch dann erleben die Wissenschaftler ihr blaues Wunder: Gegen die Raffinesse und die dunklen Kräfte der Gefangenen ist kein Kraut gewachsen. Und schon gar nicht gegen das Temperament eines Werwolfs, wenn er wütend ist. Wie
zum Beispiel Elena. Und vor allem Clay, ihr Lover ..















Alle 3 Bücher sind in Top Zustand und haben nur ein paar Leserillen, die für mich kein Problem sind. 
Ich habe vorher noch nie von den Büchern gehört und mir wird auch nicht ganz klar, welches der erste Band ist und welches der letzte und aus dem Klappentexten wird es für mich auch nicht klar.
Also wenn jemand von euch weiß, in welcher Reihenfolge ich die lesen muss, schreibt es mir bitte in die Kommentare. 

[Aktion] Gemeinsam Lesen #6

Ich hätte es liebend gerne gestern schon mitgemacht, aber ich war erst sehr spät zu Hause. Nachher werde ich noch mal Neuzugänge vorstellen und wenn ich es schaffe auch eine Rezension zu Clockwork Prince.



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese (leider) immer noch "Clockwork Princess" von Cassandra Clare und ich bin auf Seite 382 von 568.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"The warmth of your hospitality leaves something to be desired."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Das Buch ist der perfekte Abschluss der Reihe! Leider wusste ich durch Twitter und Tumblr schon, was in dem Buch passiert und das Ende kenne ich auch schon, was ich aber nicht so schlimm finde, weil ich das ausblenden kann. Aber eine Sache, von der ich schon wusste, bei der dachte ich, dass sie erst zum Schluss kommt aber sie fand schon kurz nach der hälfte statt. Ich war emotional nicht vorbereitet.

4. Bist du allgemein beim Lesen eher auf der Seite des Protagonisten oder des Antagonisten (Bösewicht, Gegenspieler)? Wie gut kommst du im aktuellen Buch mit deinem Protagonisten zurecht, also kannst du dich in ihn hineinfühlen oder eher nicht (gerne mit Begründung)?
Im allgemeinen bin ich mehr auf der Seite des Protagonisten. Aber die Gegenspieler faszinieren mich immer sehr und ich versuch auch immer mich in die auch hineinzuversetzen um sie zu verstehen.
In Clockwork Princess kann ich mich sehr gut in die Protagonisten hineinfühlen, weil Cassandra die Gefühle von ihnen sehr gut beschreibt.

Montag, 27. Mai 2013

[Harry Potter Fragetag] Frage 12 - Hedwig

Das einzige, was ich Montags mag, ist diese Aktion. Heute hat Hedwig eine Frage bei Sophie gestellt.
Hedwigs Frage ist:
Wen du nach Hogwarts gehen würdest, welches Tier würdest du mitnehmen?

Meine Antwort:
Eine Eule! Ganz sicher. So kann ich immer mit meinen Eltern in Kontakt bleiben und mit meinen Freunden in der Muggelwelt, ohne von den Schuleulen abhängig zu sein. Am liebsten eine Schneeeule, wie Harry sie hatte. Das sind einfach die schönsten Eulen.

Sonntag, 26. Mai 2013

[Rezension] Frau Freitag - Voll streng, Frau Freitag

Quelle: Amazon
Autor: Frau Freitag
Titel: Voll streng, Frau Freitag
Originaltitel: Voll streng, Frau Freitag
Seiten: 288
Verlag: Ullstein Taschenbuch
Veröffentlichung: 13.7.2012
Einband: Taschenbuch
ISBN: 978-3-548-37457-4
Preis: 9.99 €

Inhalt/Klappentext:
"Hat sich eigentlich schon jemand von euch irgendwo beworben?" Stille. Dann eine gezielte Frage: "Elif, was willst du denn werden?" "Beim Arzt." "Gut, und warum hast du noch keine Bewerbung abgeschickt?" "Wer nimmt denn mit Kopftuch, Frau Freitag?" "Na, vielleicht ein türkische oder arabischer Arzt." "Abooo, bei türkischer Arzt, wissen Sie, was da immer los ist! Da kommen immer soo viele Leute."

Charaktere:
Frau Freitag ist eine Lehrerin, die ihren Job schon immer ausführen wollte. Sie möchte ihren Schülern wirklich etwas beibringen, denen aber scheint es total egal zu sein und sie machen alles was sie wollen. Frau Freitag scheint eine ziemlich unsichere Lehrerin zu sein, denn sie muss sich oft Hilfe und Unterstützung von ihren Freunden holen, die ebenfalls Lehrer sind. 
Die Schüler von Frau Freitag sind hauptsächlich Ausländer. Sie scheinen alle kaum Lust auf den Unterricht zu haben und machen zum Großteil was sie wollen und ihre Zukunft scheint ihnen auch ziemlich egal zu sein, denn kaum einer kümmert sich wirklich darum Bewerbungen zu schreiben oder sich um die Schule zu kümmern.

Meine Meinung:
Zu Anfang dachte ich wirklich, dass das Buch echt witzig und cool ist. Nur nach der hälfte des Buches fand ich es einfach nur noch anstrengend, und war sogar ziemlich froh, dass meine Familie es mir ermöglicht hat auf eine Privatschule zu gehen.
'Voll streng, Frau Freitag' ist der zweite Band der Reihe, aber das war kaum ein Problem, denn man muss den ersten Teil gar nicht gelesen haben.  
Die erste hälfte des Buches war ganz entspannt und witzig und wirklich locker, aber dann wurde es irgendwann nur noch total anstrengend, weil auch Frau Freitag angefangen hat so zu schreiben, wie ihre Schüler reden. Und es wurde mir wirklich zu viel 'Vallah' und 'Aboo'. Vom sprachlichen her wirkte das Buch sehr asozial für mich. Aber es ist ganz cool, das die Autorin so bei der Wahrheit geblieben ist, wie ihre Schüler reden. Aber es kommt auch etwas übertrieben rüber finde ich wiederum und sehr gewollt. 
Was ich noch ganz toll finde ist, dass das Buch aus Blog Einträgen besteht. Wer an dem Blog interessiert ist *klick

Pro/Contra:
Pro ist auf jeden Fall, dass es mit Humor geschrieben ist, auch wenn es nicht mein Humor ist. Es werden auch ernst zu nehmende Themen angesprochen, so wie Migration, Rassismus, aber auch Terrorismus. Frau Freitag versucht auch, die Meinungen der Schüler zu den Themen zu hinterfragen und heraus zu finden, warum das deren Meinung ist und versucht nicht deren Meinung zu ändern.
Wenn man es aber in einem Stück liest, geht es einem auf die Nerven und es wird sehr anstrengend es weiter zu lesen. Dann ist man am Schluss wirklich froh es endlich durchgelesen zu haben. 

Fazit:
Ein sehr humorvolles Buch, was man aber nicht in einem Stück lesen sollte. Man sollte sich dabei Zeit lassen, wenn man Spaß dran haben will. Das Buch ist kein Muss und es ist für Jugendlich so wie Erwachsene geeignet.

3 von 5 Punkten 



Freitag, 24. Mai 2013

[Award] One lovely blog

Ich weiß echt nicht ob ich es verdiene, aber Anne von vertraute-fremde-welten hat mir einen Blogaward verliehen. Ich freue mich riesig darüber (: Damit hätte ich nie gedacht. Ich möchte hier wirklich einen großen Dank an Anne aussprechen!

 
Die Regeln des Lovely Blog That Inspires Everyone Awards:
-Den, der dir den Award verliehen hat, verlinken
-Das Logo auf dem Blog platzieren
-Sieben Dinge über dich erzählen
-weitere Blogs nominieren
 
 
1. Ich bin total unkreativ!
2. Ich will einen E-Book Reader haben, nur um ihn zu haben. Eigentlich mag ich sie nicht wirklich, weil ich einfach ein Buch in der Hand haben muss! Egal wie schwer es auch in der Tasche ist. Ich brauch das Gefühl einfach, dass ich ein Buch dabei habe und nicht so einen leichten Reader.
3. Ich liebe das Parfum 'Wonderstruck' von Taylor Swift
4. Ich liebe englisch und England. Ich will unbedingt mal nach England.
5.  Anfang des Jahres habe ich mir vorgenommen, nur ein Buch pro Monat zu kaufen. (Bis jetzt ist es gescheitert)
6. Ich bin ein Serien-Junkie. Ich will immer mehr Serien anfangen, aber hab  keine Zeit mehr dafür
7. Mein Idol/Vorbild sind Jennifer Lawrence und Demi Lovato
 
 
 
Meine Nominierungen:
lottasbuecher - einer meiner Lieblingsblogs (:
the-bookthief  - wunderschöner Blog und auch sehr übersichtlich
real-booklover - Ich liebe die Einträge von Svenja!



 

[Harry Potter Fragetag] Frage 11 - Ginny Weasley

Die Woche über war es sehr ruhig hier auf meinem Blog, weil ich an meinem Laptop einfach keinen Internet Empfang habe. Ich hoffe das ändert sich bald und solange bin ich bei Mama am PC. Es wird demnächst eine Rezension kommen von 'Voll streng Frau Freitag' und dann dauert es wohl etwas, bis ich Clockwork Princess rezensiere, weil ich erst auf Seite 150 bin.
Aber nun zum Thema:

Montag gab es wieder eine neue Frage und es gibt eine kleine Änderung. Sophie wird jetzt nur noch Montags eine Frage hochladen.
Diese Woche hat Ginny eine Frage gestellt und die lautet:
Warst du jemals in eine total unerwartete Person verliebt?
Meine Antwort:
Unerwartete Person? Ich weiß ehrlich gesagt nicht wirklich was das bedeuten soll, aber ich tendiere mal eher zu Nein.

Dienstag, 21. Mai 2013

[Aktion] Gemeinsames lesen #5

Es ist wieder Dienstag, und das bedeutet: Gemeinsames Lesen bei Asaviel

 


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Clockwork Princess und bin auf Seite 62 von 568.
2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
He had not meant to, precisely.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Grandioser Anfang ins Buch. Es ist ziemlich kleicht zu lesen, auch wenn es auf englisch ist. Ich hätte gedacht, dass ich mehr Probleme haben werde. Naja, die Probleme können ja noch kommen (:
Ich hab mich echt gefreut, als ich das Buch bekommen habe, weil ich unbedingt wissen wollte, wie es weiter geht nach dem zweiten Band und ich wollte nciht warten bis es übersetzt worden ist.
Ich finde, dass man sehr leicht wieder in die Geschichte findet.

4. Nenne einen alternativen Titel für dein buch? Dein aktuelles Buch soll neu aufgelegt werden und es soll einen neuen Titel geben. Du darfst nun einen Vorschlag machen, wie dein aktueller Lesestoff ab sofort heißen soll. (Wenn es dir leichter fällt, darfst du auch einen neuen Titel für das letzte Buch, das du bereits fertig gelesen hast, einen Titel suchen.)
Bei dieser Frage fällt mir kaum ein Titel ein, den ich alternativ benutzen würde. Bei sowas bin ich echt unkreativ, aber wenn ich ernsthaft drüber nachdenken würde, würde es ein paar Wochen dauern, bis mir ein Titel einfallen würde.

Sonntag, 19. Mai 2013

[Rezension] Cassandra Clare -Chroniken der Schattenjäger 01 - Clockwork Angel

Quelle: Amazon
Autor: Cassandra Clare
Titel: Chroniken der Schattenjäger 01 - Clockwork Angel
Originaltitel: The Infernal Devices 01: Clockwork Angel
Seiten: 580
Verlag: Arena
Veröffentlichung: Februar 2011
Einband: Gebunden
ISBN: 978-3-401-06473-1
Preis: 18,99 €

Inhalt:
London, 1878. Ein mysteriöser Mörder treibt in den dunklen Straßen der Stadt sein Unwesen. Ungewollt gerät Tessa in den Kampf zwischen Vampiren, Hexenmeistern und anderen übernatürlichen Wesen. Als sie erfährt, dass auch sie eine Schattenweltlerin ist und zudem eine seltene Gabe besitzt, wird sie selbst zur Gejagten. Doch dann findet sie Verbündete, und zwar ausgerechnet im Institut der Schattenjäger. Dort trifft sie auf James, hinter dessen zerbrechlicher Schönheit sich ein tödliches Geheimnis verbirgt, und auf Will, der mit seinen Launen jeden auf Abstand hält - jeden, außer Tessa. Tessa ist völlig hin- und hergerissen, und weiß nicht, wem sie trauen soll. Schließlich sind die Schattenjäger ihre natürlichen Feinde...

Charaktere:
Die Protagonistin Tessa Grey reist aus den Vereinigten Staaten zu ihrem Brunder nach England. Sie ist keines dieser typischen Mädchen zu der damaligen Zeit, die alles so hinnehmen, wie es ist, sondern sie sagt das was sie denkt. Das macht sie sehr sympatisch. Tessa kann es auch nicht leiden, untätig rum zu sitzen, wenn etwas passiert ist und sie möchte nicht, dass sich jemand ihretwegen in Gefahr begibt.
Will Herondale ist sehr selbstbewusst, aber er will die Menschen durch seine Arroganz und Überheblichkeit doch stoßen, was eine Selbstschutzfunktion von ihm ist. Zu erst denkt man, dass er das totale Arschloch ist, aber schnell beweist sich das Gegenteil.
Jem Carstairs ist der beste Freund von Will, genauer genommen sein Parabatei (wer die 'Chroniken der Unterwelt' kennt, kennt den Begriff, für alle anderen: Parabatai beschreibt die Bezeichnung für zwei Schattenjäger, die Waffenbrüder sind. Das heißt, dass ihre Loyalität über alles andere hinausgeht und sie enger miteinander verbunden sind als biologische Brüder.). Jem ist der ruhige und der wortgewandtere von beiden und er ist derjeniger, der Will zur Vernunft bringt.

Meine Meinung:
Man erkennt einige der Namen, die im Buch vorkommen aus "Chroniken der Unterwelt" wieder. Vorallem die Nachnahmen die vorkommen. 
"Clockwork Angel" ist der erste Band der Vorgeschichte von "Chroniken der Unterwelt" und man kommt sehr schnell rein. Es gibt Parallelen zu "Chroniken der Unterwelt". Zum Beispiel hält Tessa sich für nicht sehr hübsch, genauso wie Clary, und sie wird von zwei Jungen umschwärmt. Einmal dem Bad Boy und einmal den lieben netten. 
Ich liebe die Schreibweise von Cassandra Clare. Sie weiß, wie es geht, den Leser zu fesseln und ihn auch zum lachen zu bringen. 
Ich finde die Charaktere sind sehr gut gelungen, auch wenn sie sich sehr denen aus "Chroniken der Unterwelt" ähneln. So wie die Umgebung auch beschrieben wird, kann man sie sich sehr gut vorstellen. 
Im ersten Teil der Trilogie lernt man mehr die Charaktere kennen, und die Story ist etwas in den Hintergrund gerückt, was aber gar nicht schlimm ist, denn es ist trotzdem spannend bis zum Schluss.

Pro/Contra:
Contra ist auf jeden Fall die Übersetzung von 'Clockwork Angel', was mit Klockwerk Engel übersetzt wird. Das hört sich total dämlich an und man hätte es besser mit 'Clockwork-Engel' oder 'Uhrwerk-Engel' übersetzen sollen, wobei das erste noch am besten klingt. 
Pro ist auf jeden Fall der Schreibstil und die Idee, einfach noch die Vorgeschichte zu schreiben. 
Und die ganzen Ähnlichkeiten zur "Chroniken der Unterwelt" sind auch nicht weiter schlimm, denn jeder Charakter hat dennoch noch seinen eigenen Hintergrund und es macht Spaß diesen zu erfahren.

Fazit:
Das Buch ist ein gelungener Auftakt zu der Trilogie und es zieht einen in den Bann. Die Seiten sind sehr schnell gelesen. Luft nach oben ist aber trotzdem immer noch.

4 von 5 Punkte 







Samstag, 18. Mai 2013

[Sarurday sentence] #3

Ein kleines Buchspielchen von lesefee für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158 und zähle dich bis Satz 10 und teile uns so mit wie dein Saturday sentence lautet.


"Prognose heißt, dass ausgerechnet wird, welchen Schulabschluss sie bekämen, sollten ihre Noten so bleiben wie auf dem Halbjahreszeugnis."
aus "Voll streng, Frau Freitag" von Frau Freitag

[Harry Potter Fragetag] Frage 10 - Bellatrix Lestrange

Gestern gab es neue neue Frage bei sophies-little-book-corner und diesmal kommt die von Bellatrix.
Ihre Frage lautet:
Hast du jemals jemanden geliebt, der nicht zurücklieben konnte?

Meine Antwort:
Was so die Richtigen Gefühle angeht, wenn man älter ist, so ab der 6. Klasse oder 7. Klasse, nein. 
Aber beim Thema Kindergarten Liebe und Grundschul Liebe, dann ja.

Mittwoch, 15. Mai 2013

[Rezension] Stephen King - Cujo

Quelle: Amazon
Autor: Stephen King
Titel: Cujo
Originaltitel: Cujo
Seiten: 352
Verlag: Bastei Lübbe
Veröffentlichung: 1986
Einband: Taschenbuch
ISBN: 3-404-13035-9
Preis: 8,99 € (Ausgabe des Heyne Verlag)

Inhalt:
Cujo, ein zwei Zentner schwerer Bernhardiner, ist der Liebling von ganz Castle Rock, einer verträumten Kleinstadt im Süden der USA. Er ist der beste Freund des zehnjährigen Brett Camber und seiner Eltern Joe und Charity.
Eines Tages jagt Cujo ein Wildkaninchen, das sich in einem versteckten Erdloch in Sicherheit bringt. In blindem Jagdeifer will der Hund seine Beute verfolgen unsd scheucht Fledermäuse auf, die mit einem teuflischen Virus infiziert sind.Von da ab verwandelt sich die Idylle von Castle Rock nach und nach in eine Hölle, die von einem vierbeinigen, mordgierigen Monster beherrscht wird ...


Pressestimmen:
"Keiner kann das Grauen so phantasievoll ausmalen, keiner zeigt Ängste und Abgründe anschaulicher." Der Spiegel

"Wenn ich nicht schreiben würde, wäre ich äußerst gemeingefährlich." Stephen King

Charaktere:
In Cujo gibt es viele Charaktere aus denen Stephen King schreibt. Ich werde nur die vorstellen, die meiner Meinung nach am wichtigsten sind.
Cujo ist ein zwei Zentner schwerer Bernadiner, der sehr freundlich ist und auch Kinder mag. Doch er wird durch einen Biss einer Fledermaus Tollwütig. Dadurch wird er zu einem Monster in Castle Rock.
Tad ist ein kleiner 4-jähriger Junge, und dieser ist der Meinung, dass er ein Ungeheuer im Schrank hat, welches jede Nacht näher kommen will. Allerdings ist er auch ein sehr aufgewecktes kleines Kind. Zu Anfang versteht sich Tad auch sehr gut mit Cujo und mag ihn gerne.
Vic ist Tads Vater. Er hat sich mit seinem Kollegen selbständig gemacht und beide haben eine Werbeagentur, wegen dieser müssen sie auch eine Zeit lang aus Castle Rock raus. Er ist mit Donna verheiratet und die beiden haben ein paar Probleme in der Ehe, aber trotzdem liebt er sie noch sehr.
Donna ist Vics Frau, die eine Affäre mit einem anderen Mann hatte.Sie ist eine Hausfrau, die nicht wirklich Freunde hat und die Angst vor der Zukunft ohne Tad hat.

Meine Meinung:
Die Einleitung des Buches war eine Art Geschichte. Es ging darum, dass schon mal ein Monster in Castle Rock war, das dann gefasst worden und Jahre später wieder kehrt. Das hat natürlich erstmal die totale Spannung gemacht. Ich dachte erstmal es bleibt das ganze Buch über so Spannend, weil ich sehr hohe Erwartungen hatte. Aber Pustekuchen.Es wurde schnell etwas langweiliger, weil die ganzen Charaktere und deren Leben vorgestellt worden ist und was mit Cujo alles passiert ist immer mehr Nebenbei passiert. Aber alle Szenen mit Cujo, in denen er Tollwütig ist, sind ganz interessant. King beschreibt alles wirklich sehr gut. Ich konnte die Gefühle und die Gedankengänge aller Charaktere sehr gut verstehen, weil aus allen Perspektiven geschrieben worden ist. Sogar aus Cujos Sicht. Das fand ich besonders toll!
Stephen King wechselt auch oft die Szenen und immer an den Stellen, an denen es spannend wurde und man dann warten musste, bis man wieder zu dieser Person gelangt und weiter erfahren konnte was bei ihr passiert.
Der Schluss war am spannendsten und er war auch sehr traurig. Ich musste weinen, weil es mich so berührt hat.

Pro/Contra:
Ich fand es etwas schade, das es zwischen durch immer mal langweilig wurde und ich habe mir auch mehr mit Cujo vorgestellt. Meine ganz hohen Erwartungen wurden nicht ganz getroffen, weil sie einfach zu hoch war. Im großen und ganzen aber durch die ganzen wechselnden Perspektiven und durch die Idee, dass ein Familienhund plötzlich zu eine Art Ungeheuer bzw Monster wird, ist sehr faszinierend.

Fazit: 
Für Stephen King Fans ein Muss! Aber Leute die Angst vor Hunden haben, sollten sich vielleicht etwas vom Buch fernhalten, denn sonst hat man nachher vielleicht noch mehr Angst vor Hunden. Es lohtn sich wirklich sehr zu lesen!

4 von 5 Punkten

[Laber] Kostenlose Lesezeichen

Ich habe heute bei lesefee von dieser Aktion erfahren.
Bei Loevlybooks kann man jetzt kostenlos (egal ob man Mitglied ist oder nicht) Lesezeichen bestellen.
Ich habe natürlich sofort zugeschlagen und welche bestellt, denn als Leseratte kann man ja nie genug Lesezeichen haben.
Klinkt einfach auf diesen Link Eulenpost und bestellt euch auch welche und habt schmückt eure Bücher mit ihnen (:

Info am Rande: Heute wird noch meine Rezension zu Cujo von Stephen King kommen

Dienstag, 14. Mai 2013

Neuzugang

Heute kam meine Bestellung von rebuy an. Die erste gute Nachricht heute nach der Schule.

Sara Shepard - Pretty Little Liars: Teuflisch (Band 5)
Alis Mörder sitzt hinter Gittern und die Identität von A. ist aufgeklärt: Endlich sind Hanna, Spencer, Aria und Emily sicher! Doch das bedeutet noch lange keinen Frieden in Rosewood: Zickenkrieg, Familiengeheimnisse und verbotene Dates halten die Freundinnen auf Trab. Dann die Katastrophe: A.s Mörder wird freigesprochen. Und sie sind wieder da: Die bedrohlichen SMS. Kein Zweifel – A. ist zurück …

Bei Pretty Little Liars muss ich nochmal alle Bücher hintereinander lesen. Ich bin mal gespannt, wie dieser Band wird, weil die ersten 4 mich nicht wirklich angesprochen haben. Ich hab mir dies nur geholt, weil ich alle anderen bisherigen Bänder schon zu Hause hatte und ich wollte dennoch wissen wie alles in den Büchern endet.



Cassandra Clare - Clockwork Princess
Tessa Gray should be happy - aren't all brides happy?
Yet as she prepares for her wedding, a net of shadow begins to tighten around the Shadowhunters of the London Institute.
A new demon appears, one linked by blood a secrecy to Mortmain, the man who plans to use his army of pitiless automatons, the Infernal Devices, to destroy the Shadowhunters. Mortmain needs only one last item to complete his plan. He needs Tessa. And Jem and Will, the boys who lay equal claim to Tessa's heart, will do anything to save her.

Weil vielleicht nicht jeder gut in Englisch ist, ist hier nochmal eine kurze Zusammenfassung des Klappentextes auf Deutsch.

Tessa Gray sollte glücklich sein - sind nicht alle Bräute glücklich?
Jetzt, während der Vorbereitungen ihrer Hochzeit, spannt sich ein Netz aus Schatten und die Schattenjäger des Londoner Instituts. Ein neuer Dämon taucht auf, der durch Blut an Mortmain gebunden ist, der Mann, der plant, mit seiner Armee aus Automaten, die Schattenjäger zu zerstören. Mortmain braucht aber nur noch eine Sache. Er braucht Tessa. Und Jem und Will, die beide darum kämpfen ihr Herz zu erobern, würden alles tun um sie zu retten.

Ich hoffe mein selbst übersetztstes ist so weit so gut  richtig, weil es bis jetzt keinen deutschen Klappentext gibt, weil das Buch erst vor kurzen auf Englisch erschienen ist und es noch keinen Termin für eine deutsche Erstveröffentlichung gibt. Clockwork Princess ist inzwischen der dritte Band der 'The Infernal Devices' Reihe. Ich war sehr erstaunt, dass ich es so schnell auf rebuy gefunden habe für nur 6,09 €.
Ich freue mich schon das Buch als nächstes zu lesen.

[Aktion] Gemeinsames Lesen #4


Heute ist Dienstag und das bedeutet Gemeinsames Lesen bei asaviels. Einer meiner Lieblingsaktionen. 

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade 'Cujo' von Stephen King und bin auf Seite 269.

2. Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite?
'Außerdem eggte Alva jedes Jahr im April Joes kleinen Garten.'

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Stephen King weiß, wie man den Leser fangen kann. Nur leider schafft er es nur an einigen Stellen, bei mir, bei diesem Buch. Bei Friedhof der Kuscheltieren und The Green Mile hat er dies viel besser hinbekommen, dass man dieses Feeling hat. Aber das Buch ist sehr gut in dem Punkt, weil Stephen King eine Situation beschreibt, die gar nicht mal so unwahrscheinlich ist, mit einem tollwütigem Hund.

4. Magst du es lieber, wenn ein Buch in der Ich-Perspektive oder im auktorialen/ personalen-Stil (Er-Erzähler) geschrieben ist (mit Begründung gerne)? Aus welcher Perspektive wird dein aktuelles Buch erzählt?
Mir ist es total egal, aus welcher Perspektive ein Buch geschrieben ist. Mir ist es nur wichtig, dass es dann auch passt, und das es dann auch gut umgesetzt worden ist. 
Cujo ist im auktorialen/ personalen-Stil geschrieben. 

[Harry Potter Fragetag] Frage 9 - Voldemort

Mit etwas Verspätung komme ich endlich dazu, die Frage bei sophies-little-book-corner zu beantworten. Ich warne hier schon einmal vor, dass heute wohl 3 Blogeinträge (vielleicht auch 4, sollte ich Cujo durchbekommen) von mir kommen werden, wegen einer anderen Aktion und einem Neuzugang.

Also.. die diesmalige Frage stammt von Voldemort und dieser fragte:
Wenn du einen Horcrux erschaffen würdest, was würde das sein?

Meine Antwort:
Das ist eine sehr schwierige Frage. Aber ich würde auf jedenfall etwas nehmen, ohne das ich nicht aus dem Haus gehe und das immer bei dir ist.
Das ist IMMER  mein Handy. Ich kann es wirklich nicht leiden, dass wenn ich auch nur ganz kurz draußen bin, mein Handy nicht dabei ist. Deswegen würde ich mein Handy nehmen, auch wenn man in der Zaubererwelt keine elektronischen Geräte braucht. Außerdem ist auf meinem Handy Twitter und ich bin süchtig nach Twitter.

Sonntag, 12. Mai 2013

[Harry Potter Fragetag] Frage 8 - Narzissa Malfoy

Gestern gab es eine neue Frage bei sophies-little-book-corner. Diesmal war Narzissa, die Mutter von Draco.
Ihre Frage:
Hast du eine gute Beziehung zu deiner Familie? Wem stehst du am nächsten?

Meine Antwort:
Zu der hälfte meiner Familie habe ich keinen Kontakt, und ich will auch nicht wirklich Kontakt zu ihnen haben, obwohl meine Mama mir den Kontakt nicht verbietet. Die Geschichten die ich von ihnen aber höre, reichen mir schon, nicht in Kontakt zu treten. Zu meiner Mama habe ich ein sehr gutes Verhältnis. Für mich ist sie nicht nur meine Mama, sondern auch eine gute Freundin.
Zu meinem Vater ist der Kontakt auch ganz gut. Ich bin alle 2 Wochen bei ihm übers Wochenende und kann sonst auch immer zu ihm kommen wenn ich möchte.
Ich steh meiner Mutter am nächsten, weil wir zusammen in einer Wohnung zu zweit leben und wir auch einiges zusammen unternehmen.

[News] Die Bestimmung Band 3

Es gibt Neuigkeiten an alle 'Die Bestimmung' Fans.
Das Cover für den dritten Band 'Allegiant' (deutscher Titel ist noch nicht bekannt) ist vor kurzem erschienen, und das wollte ich euch auf keinen Fall vorenthalten.


Dieses Mal ist das Cover Orange und das Zeichen ist aus Wasser. Deswegen vermutet man, dass es das Zeichen der Ken ist, der Wissenden.
Unten am Cover kann man ein Gebäude sehen. Alle waren am überlegen was es ist. Ist es ein Schiff? Ein Gefängnis? Oder ein Flughafen?
Fans auf Twitter haben dann einen Flughafen gefunden, der genauso aussieht und alle waren sich einig, dass es der 'Chicago O'Hare International Airport'ist und es war auch schnell klar, dass es dieser Flughafen ist, denn die Autorin Veronica Roth hat es bestätigt, dass es dieser Flughafen ist.

Samstag, 11. Mai 2013

[Saturday Sentence] #2

Ein kleines Buchspielchen von lesefee für alle die teilnehmen mögen:

1. Nimm deine aktuelle Lektüre.
2. Gehe auf Seite 158 und zähle dich bis Satz 10 und teile uns so mit wie dein Saturday sentence lautet.




"Na ja, wir sind gleich zu den Leuten von Image-Eye gefahren."
aus "Cujo" von Stephen King

Donnerstag, 9. Mai 2013

[Rezension] Richelle Mead - Vampire Academy 03: Schattenträume

ACHTUNG! REZENSION ENTHÄLT SPOILER!

Quelle: Amazon
Autor: Richelle Mead
Titel: Vampire Academy: Schattenträume
Originaltitel: Shadow Kiss
Seiten: 384
Verlag: LYX
Veröffentlichung: 14.9.2009
Einband: Taschenbuch
ISBN: 978-3-8025-8203-5
Preis: 12,95 €

Inhalt:
Rose' Zeit an der Vampirakademie neigt sich dem Ende zu. Als eine der letzten Prüfungen sollen die angehenden Wächter sechs Wochen lang den Ernstfall proben. Rose ist entsetzt, als sie nicht ihrer besten Freundin Lissa als Beschützerin zugeteilt wird, sondern deren Freund Christian, zu dem sie ein ziemlich gespaltenes Verhältnis hat. Als ob dies nicht genug wäre, plagen düstere Gedanken und Visionen, und Rose glaubt, den Geist ihres getöteten Freundes Mason zu sehen. Doch sie kann mit niemandem darüber sprechen, nicht einmal mit ihrem Mentor Dimitri. Die verbotene Leidenschaft zu ihm brennt unvermindert und droht Rose innerlich zu zerreißen. Ganz gleich, ob sie sich für oder gegen ihn entscheidet, sie würde jemanden verlieren, den sie liebt. Doch die rigiden Gesetze der Moroi bringen nicht nur ihr Herz in Bedrängnis - die ganze Gesellschaft der Vampire ist in größter Gefahr, wenn sie nicht bereit ist, mit alten Traditionen zu brechen und sich gegen die wachsende Bedrohung der blutrünstigen Strigoi zur Wehr zu setzen.

Pressestimmen:
"Eine fesselnde Mischung aus Romantik, Action und Fantasy!" Realms of Fantasy

"Herausragend - eine Explosion der Gefühle!" Romantic Times

Charaktere:
Rose scheint in diesem Band verrückt zu werden, dadurch dass sie Masons Geist sieht. Wahrhaben möchte sie dies aber nicht und redet sich ein, dass sie sich ihn nur einbildet. Zu Christian verbessert sich ihr Verhältnis  etwas, weil sie sich endlich etwas besser gegenseitig verstehen, da sie sich ziemlich ähneln. 
Ihre Gefühle zu Dimitri sind immer noch da und sie scheinen sogar stärker zu werden. 
Dimitri ist immer noch ziemlich geheimnisvoll, aber man erfährt auch in diesem Band wieder etwas über ihn. Er ist sehr um Rose Gesundheit besorgt, vor allem auch, weil sie ihn anlügt.
Lissa ist so selbstsicher wie noch nie, kann man sagen. Sie und Adrian üben beide zusammen, mit ihrer Magie umzugehen, und versuchen sich gegenseitig etwas beizubringen. Dadurch dass sie so viel zusammen sind, wird Christian eifersüchtig. Christian denkt, dass Adrian etwas von Lissa will.
Adrian ist immer noch arrogant, aber er scheint etwas mehr auf den Boden gekommen zu sein. In Rose ist Adrian immer noch verliebt und versucht immer wieder mit ihr zu flirten.

Meine Meinung:
Die ersten Sätze wecken die Neugier, was da nun gerade abgeht, aber das ist ganz schnell wieder vorbei. Ab dann wurde das Buch finde ich langweilig, und das einzige was es wieder etwas interessant gemacht hat, war, dass Rose Mason sieht und das Praktikum ganz zu Anfang. Das wird allerdings auch schnell langweilig.
Ich fand die erste Hälfte des Buches ziemlich langweilig, aber ab der zweiten Hälfte, als Rose und Christian erfahren, dass sie zusammen mit Lissa und Eddie auf den Königshof darf, wird es spannender. Ab da an stieg die Spannungskurve immer mehr. Langsam aber stetig. Auf den letzten 90 Seiten ging es aber erst richtig ab. Erst passierte was zwischen Rose und Dimitri und dann gab es auch wieder einen Strigoi-Angriff, der sehr sehr spannend war.
Und das allerletzte Kapitel ging mir total in die Knochen. Vor allem die letzten 10 Seiten passieren Dinge, die  ich beim ersten mal lesen nicht so erwartet hätte.
Der letzte Satz ging mir bis ins Mark und er bringt einen dazu, dass man das nächste Buch unbedingt lesen will. 

Pro/Contra:
Pro ist die gesamte zweite Hälfte des Buches, weil die kaum langweilig war. Der Schreibstil ist weiterhin sehr gut und flüssig zu lesen. Was ich auch toll finde, dass Dimitri und all die anderen Charaktere nicht so vorhersehbar sind und es immer eine Überraschung ist, wenn man etwas neues erfährt. 
Mein Contra Punkt ist, dass die erste Hälfte mir einfach zu langweilig war. Ich hatte manchmal keine Motivation weiterzulesen. Außerdem wurde alles was zuvor passiert ist, wieder immer und immer wieder wiederholt. Das nervt inzwischen einfach nur noch.

Fazit:
Wieder ein sehr gelungenes Buch, es hat aber ein paar mehr Mängel. Es schließt sehr gut an den vorherigen Band an und endet sehr interessant, dass man unbedingt weiterlesen will.

3,5 von 5 Punkten
Zu mehr kann ich mich leider nicht durchringen

Dienstag, 7. Mai 2013

[Aktion] Gemeinsames LESEN #3

Heute ist es wieder soweit (: Die Aktion Gemeinsames Lesen bei asaviels findet wieder statt.

 
1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese gerade Vampire Academy 3: Schattenträume und ich bin auf Seite 104.
 
2. Wie lautet der erste Satz deiner aktuellen Seite?
Tatsächlich bemerkte ich jetzt, dass auch Dimitri einige Prellungen davongetragen hatte - wenn auch nicht annähernd so viele wie Stan.
 
3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Ich finde das Buch bis jetzt eigentlich ziemlich langweilig, weil esauf den Abschluss von Rose zu geht und sie ein Praktikum hat, bei dem sie einen Moroi beschützen soll, dem sie zugeteilt worden ist.
Die ganzen Beschreibungen wiederholen sich leider auch immer wieder, bei denen ich denke dass man sie nach 2 vorherigen Büchern langsam gemerkt hat und das man diese nicht immer wiederholen muss zu erklären. Das nervt mich etwas.
 
4. Gibt es aktuell einen Charakter (kann auch ein Nebencharakter sein) im Buch, den du nciht magst?
Jesse Zeklos fällt mir da sofort ein! Er ist ein arrogantes A****loch, der denkt er wäre der tollste und beste. Er fühlt sich nur so toll, weil er ein königlicher Moroi ist und dieses Gehabe von ihm kann ich garnicht ab! Schon seit dem ersten Buch mag ich ihn nicht.
 

Neuzugang

Gestern war ich shoppen und kam an den Büchern nicht vorbei. Ein Glück für meinen Kleiderschrank das ich zuerst die Klamotten shoppen war.

Andrew Lane - Young Sherlock Holmes 3: Eiskalter Tod
London,1868 - Der junger Sherlock Holmes ist einer hinterhältigen Verschwörung auf der Spur. Sein Bruder Mycroft steht unter Mordverdacht und die Beweislage scheint eindeutig: Mycroft wurde mit der Leiche in einem verschlossenen Raum gefunden, ein blutiges Messer in der Hand. Nur Sherlock glaubt an die Unschuld seines Bruders. Doch kann er sie auch beweisen und Mycroft vor dem Galgen bewahren?

Ich freue mich wirklich, den dritten Band der Reihe zu haben, weil ich es kaum erwarten kann zu wissen wie es weiter geht. Sein neuer Fall hört siuch wirklich spannend an.







Jack Ross - Die Minuten vor dem Tod
Für den verurteilten Mörder William Craig trickt die Uhr: In fünf Wochen ist er ein toter Mann. Der Fall ist brisant, denn es geht nicht allein darum, dass Craig den Vergewaltiger seiner Enkelin getötet hat. Der Vergewaltiger war der Sohn eines US-Senators. Und es handelt sich um weitaus mehr als nur um Rache: Craig kennt ein Geheimnis, das Washington erschüttern kann.
Craigs letzte Hoffnung ist die Journalistin Deborah Jones. Genau wie Craig will sie die Wahrheit ans Licht bringen...

Ich hatte von dem Buch vorher noch nie gehört, bis ich es ganz günstig in einem Laden gefunden habe, der gebrauchte Bücher billiger verkauft und für ganz faire Preise. Ich bin ganz gespannt wie das Buch ist, denn es hört sich sehr vielversprechend an.







Stephen King als Richard Bachman - Qual
Ein großer Coup soll den geistig zurückgebliebenen Blaze aller Sorgen entledigen. Er entführt das Baby einer reichen Familie. Was wird er dem Kleinen antun? Während alle Welt ihn jagt, um den Horror zu beenden, geht in Blaze eine Verwandlung vor. Das Lösegeld interessiert ihn längst nicht mehr...

Ich erwarte bei Stephen King wirklich viel. Ich habe es im selben Laden gekauft, wie Die Minuten vor dem Tod. Ich hab ein wirkliches Schnäppchen gemacht, denn das Taschenbuch kostet normal 8,95 € und ich habe es für 2 Euro bekommen.
Ich habe es auch gekauft, ohne den Klappentext zu lesen, aber das Buch hört sich sehr gut und spannend an, nachdem ich ihn gelesen habe.

Montag, 6. Mai 2013

[Harry Potter Fragetag] Frage 7 - Neville Longbottom

Heute hat Neville bei Sophies little book corner eine Frage gestellt.
Die Frage lautet:
Erzähl mir eine peinliche Geschichte.

Meine Antwort:
Da fällt mir eine aktuelle Geschichte ein, über die ich nur  noch lachen kann.
Auf dem DOM in Hamburg (eine Art Jahrmarkt) war ich an einem Stand, um mir Schokoerdbeeren und einen Liebesapfel zu kaufen, und der Verkäufer sah total gut aus. Als er meine Sachen holen wollte, hab ich mich zu meinen Freunden umgedreht, und denen gesagt, dass ich den voll gut aussehend finde. Anscheinend hat er es gehört, oder jemand anderes vom Stand hat es gehört und ihm gesagt, denn als er wiederkam, hatte er ein mega grinsen auf den Lippen und war mega am flirten mit mir und meinen beiden Freundinnen. Ich wäre am liebsten im Boden versunken in dem Moment.

[Rezension] Andrew Lane - Young Sherlock Holmes 01

Quelle: Amazon
Autor: Andrew Lane
Titel: Young Sherlock Holmes: Der Tod liegt in der Luft
Originaltitel: Young Sherlock Holmes - Death Cloud
Seiten: 416
Verlag: FJB
Veröffentlichung: 17.2.2012
Einband: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-19300-4
Preis: 8,99 €

Inhalt:
Der junger Sherlock Holmes soll seine Sommerferien auf dem Land verbringen - bei Tante Anna in Farnham. Stundenlang dauert die Reise und nichts als Gerstenfelder weit und breit. Noch öde geht es ja wohl kaum, Sherlock ist stocksauer. Doch dann kommt alles ganz anders, und plötzlich ist er mittendrin in seinem ersten Fall. 
Mysteriöse Todesfälle, prügelnde Muskelprotze und ein böser Baron - das erste Abenteuer des jungen Meisterdetektivs beginnt. 

Charaktere:
Sherlock ist 14 Jahre alt und schon sehr selbstständig. Sherlock freundet sich mit einem Straßenjunge, Matty, an. Matty ist Sherlock eine große Hilfe und Stütze. Matty ist durch das Leben auf der Straße ziemlich mutig, aber dennoch nicht furchtlos.
Sherlock bekommt auch noch einen Privatlehrer, Amyus Crowe. Dieser bringt ihm bei, jeden kleine Detail zu beachten und er lehrt ihm, logische Schlüsse zu ziehen. 
Amyus Crowe wird zu einem wichtigem Teil im Leben von Sherlock.

Meine Meinung:
Die Handlung ist sehr spannend und man möchte immer wissen was weiterhin passiert. Ich hatte das Buch so schnell durch gelesen gehabt, und wusste nie was als nächsten passieren könnte. Das Buch war also kaum vorhersehbar.
Der Schreibstil ist wunderbar und auch flüssig zu lesen, nur wenn Amyus Crowe mal knifflige Rätsel gestellt hat, hab ich es vielleicht mal nicht sofort nachvollziehen können.
Ich werde das Buch sicher noch einige Male mehr lesen, weil es einfach sehr viel Spaß macht, mit Sherlock mitzufiebern und zu zittern. 

Pro/Contra:
Ich fand den Schreibstil sehr gut und die ganze Idee, ein Buch zu schreiben, in dem Sherlock Holmes 14 ist, finde ich sehr interessant. 
Die Charaktere möchte man wirklich gerne immer besser kennen lernen, und das Buch war kaum vorhersehbar, was ich sehr gut wieder fand.
Am Schluss haben sich die Ereignisse meiner Meinung nach aber sehr überschlagen, und kamen sehr schnell aufeinander, was ich etwas unlogisch finde, auch bei einem Buch, bei dem es um Sherlock Holmes geht.

Fazit:
Spannendes Jugendbuch, das auch Erwachsene lesen können. Die Story war sehr gut durchdacht und man merkt der Autor hat sich mit der damaligen Zeit beschäftigt.

4 von 5 Punkten

Sonntag, 5. Mai 2013

[Harry Potter Fragetag] Frage 6 - Weasley Zwillinge


Diesmal haben wieder Fred und George bei Sophies little bookcorner eine Frage gestellt.
Ihre Frage lautet:
Nenne uns den besten Streich den du jemanden gespielt hast!

Meine Antwort:
Ich war, was das angeht, ein sehr langweiliges Kind. Leider hatte ich nicht so witzige Freunde wie Fred und George es sind, und somit wenn Klingel streiche gemacht oder Telefonstreiche.

[Rezension] Richelle Mead - Vampire Academy 02: Blaues Blut

ACHTUNG! REZENSION ENTHÄLT SPOILER!

Quelle: Amazon
Autor: Richelle Mead
Titel: Vampire Academy: Blaues Blut
Originaltitel: Frostbite
Seiten: 304
Verlag: LYX
Veröffentlichung: 15.6.2009
Einband: Taschenbuch
ISBN: 978-3-8025-8202-8
Preis: 12,95 €

Inhalt:
Rose Hathaways Ausbildung zur Wächterin gerät immer wieder mir ihrem Liebesleben in Konflikt. Jetzt hat ihr attraktiver Mentor Dimitri offenbar ein Auge auf eine andere Frau geworfen. Doch plötzlich treten all diese Probleme in den Hintergrund, denn ein Angriff der Strigoi-Vampire versetzt die Akademie St. Vladimir in höchste Alarmbereitschaft. Im Nu wimmelt es an der Schule nur so von Wächtern, unter denen sich auch die legendäre Janine Hathaway befindet - Rose Mutter!
Alle Schüler der Akademie werden in ein abgelegenes Ski-Resort verfrachtet. Der Friede dort ist allerdings trügerisch. Denn die Strigoi haben sich mit Menschen verbündet, und nicht einmal das Tageslicht bietet Schutz vor den tödlichen Blutsaugern. Als drei der Schüler sich absetzen, um Rache an den Strigoi zu üben, verbünden sich Rose und Christian, der Ex-Freund ihrer Freundin Lissa, um ihre Mitschüler zu retten...

Pressestimmen:
"Diese hochdramatische Mischung aus Liebesroman, Action und Fantasy ist mit einem ganz neuen Blick auf den Vampirmythos verbunden." Realms of Fantasy

"Romantik, Action und Intrigen - dieser elektrisierende Roman lässt keine Wünsche offen!" Vampire Genre

"Herausragend - eine Explosion der Gefühle!" Romantic Times

Charaktere:
Rose scheint erstmals reifer geworden zu sein, seit dem ersten Band, aber das wird schnell zunichte gemacht,  wenn Dimitri ihr sagt, dass sie noch so jung ist. Noch dazu ist Rose immer noch unsterblich in Dimitri verliebt, versucht aber eine Beziehung mit Mason einzugehen.
Dimitri hat inzwischen mehr Vertrauen zu Rose und er hat noch immer sehr große Gefühle. In diesem Band fängt er an, sich etwas mehr zu öffnen. 
Lissa ist manchmal etwas unsicher wegen ihrer Magie, die durch die Medikamente nimmt abgehalten wird, aber sie ist auch Selbstbewusster geworden, auch durch ihren Freund Christian.
Im zweiten Band der Reihe, erfährt man auch mehr über Charaktere, die im ersten Band keine sehr tragende Rolle gespielt haben.
Da wäre einmal Mason, der bis über beide Ohren hin in Rose verliebt ist. Mason flirtet gerne, und besonders gerne mit Rose. Er ist sehr selbstbewusst und wie Rose ist er ein Dhampir.
Christian ist Lissas Freund und er ist kein besonders großer Fan von Rose. In der Schule hat er es wegen seinen Eltern immer noch schwer, weil diese freiwillig zu Strigoi wurden, und er auch immer ziemlich dunkle Klamotten trägt und einen schwarzen Humor hat. Er gehört wie Lissa zu einer königlichen Moroi Familie.
Neu dazu gekommen ist Adrian. Er gehört in die größte und wohlhabendsten/königlichen Moroi Familie. Adrian raucht und trinkt, weil er wie Lissa sich auf das Element Geist spezialisiert hat. Er ist arrogant und ein ziemlicher Macho.

Meine Meinung
Ich finde die gesamte Story besser als im ersten Band. Am Anfang passiert gleich etwas, was wichtig für die weiteren Geschehnisse sind.
Die Spannung zwischen Rose und Dimitri kam auch sehr schnell wieder zum Vorschein, was ich total schön fand, aber auch der Konflikt zwischen Rose und ihrer Mutter war sehr interessant und er hat auch Spaß in das Buch gebracht. 
Immer wenn es eine Stelle mit Rose und Dimitri gab, habe ich angefangen mit den beiden mitzufiebern und ich war manchmal echt wegen Dimitri am verzweifeln.
Es ist auf jeden Fall mehr Humor in dem Band enthalten als im ersten. Die letzten 100 sind Spannung pur! Die Sachen passieren nicht wie im ersten Band ganz schnell aufeinander, sondern wirklich mit ner gewissen Zeit zwischen. 
Zum Schluss wurde es aber nochmal emotional, und ich konnte sehr gut mit Rose mitfühlen.

Pro/Contra
Sehr gut gefallen hat mir der Prolog, in dem Rose nochmal alles erklärt. Alle Begriffe und was geschehen ist. Wenn man den ersten Band vor längerer Zeit gelesen hat ist es sehr praktisch ansonsten kann man ihn eigentlich überspringen.
An sich fällt mir nichts ein was irgendwie Contra war, denn es war alles dabei. Es war Romantik, Spannung, Action und Humor dabei.
Spontan würde ich aber etwas negativ anmerken, dass man vielleicht mehr über Adrian hätte schon erfahren können, oder das man auch mehr über Mason erfahren hätte können.

Fazit:
Sehr schönes Buch mit allem drinnen. Jeder findet in dem Buch etwas, was einem gefält, ob Romatik, Action, Humor oder Spannung.

4,5 von 5 Punkten