Sonntag, 28. September 2014

[Rezension] Jennifer L. Armentrout - Lux Consequences (Opal & Origin)

Autor: Jennifer L. Armentrout
Titel: Lux Consequences (Opal & Origin)
Reihe: Band 3 &4 von 5
Seiten: 807
Verlag: Entangled Teen
Veröffentlichung: Juni 2014
Einband: Paperback
ISBN: 978-1-62266-449-8
Preis: 9,70 €

Inhalt von Opal:
After everything, I'm no longer the same Katy. I'm different... and I'm not sure what that will mean in the end. When each step we take in discovering the truth puts us in the path of the secret organisation responsible for tortuing and testing hybrids, the more I realite there is no end to what I'm capable of. The death of someone close still lingers, help comes from the most unlikely source, and friends will become the deadliest of enemies, but we won't turn back. Even if the outcome will shatter our worlds forever.

Zitate aus Opal:
"I tilted my head back against his shoulder, wondering how he'd gone from douchebag extraordinaire to this... this guy who still infuriated me but also constantly surprised and amazed me." (S.31)

"Screw going home. This wasn't the 1950s. I wasn't a fragile human being. And I sure as hell wasn't the Katy Daemon had initially met. He was going to have to deal with it." (S.52)

Meine Meinung zu Opal:
Nach langem warten kam mein Buch auch endlich bei Thalia an und ich habe gleich begonnen zu lesen. Ich muss sagen, dass der Inhalt von Obsidian und Onyx schon ein wenig verschwommen war, aber das war absolut kein Thema, denn es kam immer zu einem passendem Zeitpunkt zum Gespräch und so kamen sie wieder zum Vorschein. 
Die Story nimmt schnell an Geschwindigkeit auf, vor allem durch Dawson, weil er unbedingt Beth retten will. Ihm kann es gar nicht schnell genug gehen. Ich habe mich sehr schnell an Dawson gewöhnt und er ist so ziemlich das Gegenteil von Daemon. Von Daemon hat man viel öfter seine zärtliche Seite gesehen und nicht nur diesen Arsch. Diese Seite kam vor allem bei einer Person wieder zum Vorschein und es hat alles einfach nur aufgelockert. 
In Opal passiert eine ganze Menge. Dinge schlagen fehl, aber manches war auch ganz erfolgreich. Das hat es alles noch authentischer erscheinen lassen, denn nicht alles kann erfolgreich sein und man muss Niederlagen einstecken.
Das Buch endet mit einem fiesem Cliffhanger, dass einen ganz schnell weiterlesen lassen will.

Fazit:
Und wieder ein Buch, dass mich sprachlos zurück lässt. Ich habe wieder nichts auszusetzen. Wäre ich nicht in einer Leseflaute gelandet wegen der Schule, hätte ich es viel schneller beendet.


Ab hier besteht Spoiler Gefahr für Band 4!

Inhalt von Origin:
Daemon will do anything to get Katy back. After the successful but disastrous raid on Mount Weather, he's facing the impossible. Katy is gone. Taken. Everything becomes about finding her. But the most dangerous foe has been there all along, and when the thruths are exposed and the lies come crumbling down, which side will Daemon and Katy be standing on? And will they even be together?

Zitate aus Origin:
"I'll burn the world down to save her." (S.414)

"This is me we're talking about. You know damn well I can get myself out of any situation. And you know I will get her out of there." (S.430)

"Family had always come first for me, and Kat was a part of my family - a bigger part. She was my future." (S.517)

Meine Meinung zu Origin:
Nachdem ich den Klappentext gelesen habe, hatte ich ein wenig Angst, dass sie das Buch mehr mit der Suche von Katy beschäftigt und es ein wenig langweilig werden wird. Aber so war es absolut nicht. Die Geschichte war wirklich sehr schnell und langeweile kam wirklich nie auf. 
Was in Origin neu war, waren die zwei Perspektiven. In den ersten drei Bändern hat man immer nur aus Katy's Sicht gelesen, aber nun kam Daemon's dazu und die Sichten haben sich immer abgewechselt. 
Schneller als gedacht hat Daemon dann auch gehandelt um Katy zu retten und sein Plan war etwas seltsam, auf eine Weise hat er wirklich funktioniert. Er hat es geschafft zu ihr zu kommen. Von Daedalus hat man auch so einige Dinge erfahren, die ich sehr interessant fand. Vor allem hat man erfahren wofür sie sich angeblich einsetzen. Sehr unlogisch waren diese Dinge dann auch nicht und in meinen Augen haben sie wirklich Sinn gemacht. Mich hat es wirklich schockiert, wie weit Daedalus geht, um an ihr Ziel zu gelangen und was sie mit den Luxen und den geheilten Menschen anstellen. 
Mit jeder Seite mehr wurde das Buch einfach nur noch besser und die letzten 200 Seiten waren dann wirklich das Highlight. Es war voller Spannung, Herz und Action. Und der Schluss war noch einmal richtig fies. Nach diesem Schluss muss man den letzten Band direkt hinterher lesen, weil man einfach wissen will wie es endet. Ein wirklich fieser Cliffhanger.

Fazit:
Ein noch besseres auch als Opal. Man kann nur hoffen, dass der letzte Band genauso gut wird. Origin ist voller Action, Spannung, Herz und Offenbarungen. Diese Reihe ist einfach nur genial.







Dienstag, 23. September 2014

[Rezension] Lauren Oliver - Requiem

Autor: Lauren Oliver
Titel: Requiem
Original Titel: Requiem
Reihe: Band 3 von 3
Seiten: 400
Verlag: Carlsen
Veröffentlichung: 24. Januar 2014
Einband: Hardcover
ISBN: 978-3-551-58301-7
Preis: 18,90 €

Inhalt:
Lena und Julian konnten entkommen. Sie sind wieder in der Wildnis bei den Rebellen. Alles könnte gut sein, aber etwas hat sich verändert zwischen den beiden. Denn da ist noch Alex, der wieder aufgetaucht ist. Lena spürt, dass sie eigentlich zu ihm gehört, doch er ist abweisend und kalt. Sie erkennt ihn kaum wieder.
Hinter den Mauern Portlands führt Lenas frühere Freundin Hana ein vermeintlich ruhiges, sicheres Leben im Zeichen des Heilmittels.
Und während sich der Kampf um Freiheit und Liebe immer weiter zuspitzt, steht Lena plötzlich mitten im Zentrum des Geschehens.

Zitate:
"Perfektion ist ein Versprechen; sie bestärkt uns darin, dass wir Recht haben." (S.19)

"Es ist kein Spiel. Es ist kein Spaß. Es ist Krieg. Es ist größer als du und ich. Es ist größer als wir alle zusammen. Wir zählen nicht mehr." (S.68/69)

"Ich werde den Gedanken nicht los, dass unser Leben immer so weitergehen wird: Fliehen, Verstecken, verlieren, was wir lieben, uns unter der Erde verkriechen und nach Essen und Wasser suchen." (S.247)

Meine Meinung:
Eine ganze Weile lag das Buch bei mir herum ohne das ich je daran gedacht habe, es bald zu lesen. Ich weiß wirklich nicht warum, denn nach dem Ende von Band 2 wollte ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Ich mein... Alex tauchte plötzlich wieder auf. Darauf habe ich das ganze 2. Buch gewartet. Ich war am Anfang so gespannt auf das was kommt und ich muss leider sagen, dass es mich nicht so überzeugen konnte wie Band 2. Ich hatte gehofft, dass Band 3 wieder wie Band 2 besser wird.
Was mir aber ganz zu Anfang gefallen hat, waren die Perspektiven. Es war deutlich besser als in Pandemonium. Dort waren die Perspektiven beide von Lena nur als "Damals" und "Heute". Diesmal hat man auch aus Hanas Perspektive etwas gelesen. Diese Perspektive hat einem einen sehr guten Einblick gegeben, was in Portland abgeht. Vor allem weil Hana eine sehr starke Persönlichkeit hat und durch ihren zugeteilten Partner.
Vom Inhalt her hat es mir aber nicht wirklich gefallen. Viele waren von dem Buch wirklich enttäuscht. Vor allem von dem Ende. Ich habe es wirklich gut geschafft Spoilern zu entgehen und konnte ohne Angst mich auf die Geschichte einlassen. Mit dem was dann kam habe ich wirklich nicht gerechnet. Ich saß die meiste Zeit mit einem Pokerface da, weil einfach nichts wirklich passiert ist. Es gab glaube ich 2 Schlüsselmomente und die waren auch nicht sehr lang. Ansonsten war es bei Lena ein reines weiterwandern und es ist nichts passiert, außer das sie mit ihren Gefühlen zu tun hatte. Bei Hana passierte dann doch ein wenig mehr, aber im allgemeinen gingen mir alle Handlungen etwas zu schnell. Man hätte sie sicher noch ein wenig ausschmücken können. Bei bei Charakteren wäre einfach mehr drinne gewesen.
Am Ende wurde es dann doch noch so richtig spannend. Aber das waren leider auch nur die letzten 50 Seiten. Dort ging es Schlag auf Schlag. Man konnte das Buch einfach nicht weglegen. Und dann war es zu Ende. Ich kann immer noch nicht glauben, wie das Buch geendet hat. Ich finde das Ende ja nicht schlecht, aber es ist auch nicht gut. Man hätte es vielleicht nicht so offen lassen sollen. Ich hatte ja die leise Hoffnung, dass in der Kurzgeschichte von Alex nach dem letzten Kapitel noch etwas kommt, aber so war es nicht.

Fazit:
Für mich deutlich das schwächste Buch der Reihe. Es war einfach zu ereignislos. Das Ende konnte mich auch nicht zufrieden stellen. Es hat ein wenig unterhalten, aber das beste bleibt trotzdem, dass diesmal die Perspektive von Hana vorhanden war und man einen weiteren Einblick bekommen hat.


Über die Autorin:
Schon als Kind hat Lauren Oliver leidenschaftlich gern Bücher gelesen und dann Fortsetzungen dazu geschrieben. Irgendwann wurden daraus ihre eigenen Geschichten. Sie hat Philosophie und Literatur studiert und kurz bei einem Verlag in New York gearbeitet. Lauren Oliver lebt in Brooklyn.



Dienstag, 16. September 2014

The Mockingjay lives


Wie man dem Bild und dem Titel wohl entnehmen kann, wird dieser Post über den 3. Teil von "The Hunger Games" sein. Um genauer zu sein geht es um den Trailer. Gestern ist er nach monatelangem warten endlich erschienen. Nachdem wir zu "Catching Fire" zu dieser Zeit schon Stills, Interviews und den Trailer hatten, war bis gestern kaum was vorhanden. Nur ein paar Charakterposter und Teaser Trailer. Gestern erst kamen dann, vor dem Trailer, die ganzen Stills vom Film. Ich wusste nicht wie ich den Trailer überleben soll, wenn mein Herz ja schon bei den veröffentlichen Stills so rast. Den Trailer habe ich dann doch gut überstanden (mit Tränen und Gequietsche). Ich finde den Trailer einfach nur genial! Alle Schauspieler konnten mich vom Trailer her wirklich überzeugen und ich kann November gar nicht mehr abwarten. Ich habe den Trailer nun schon ganz oft angesehen und ich kann einfach nicht genug kriegen. Aber genug mit den Worten. SCHAUT IHN EUCH AN!




Wie findet ihr den Trailer?Seid ihr auf den Film auch schon so aufgeregt wie ich?



Sonntag, 14. September 2014

[Rezension] Richelle Mead - Silver Shadows

Autor: Richelle Mead
Titel: Silver Shadows
Reihe: Band 5 von 6
Seiten: 416
Verlag: Razorbill
Veröffentlichung: 29. Juli 2014
Einband: Hardcover
ISBN: 978-1-59514-321-1
Preis: 13,80 €

Inhalt:
Sydney Sage is an Alchemist, one of a group of humans who dabble in magic and serve to bridge the worlds of humans and vampires. They protect vampire secrets—and human lives.
In The Fiery Heart, Sydney risked everything to follow her gut, walking a dangerous line to keep her feelings hidden from the Alchemists.
Now in the aftermath of an event that ripped their world apart, Sydney and Adrian struggle to pick up the pieces and find their way back to each other. But first, they have to survive. 
For Sydney, trapped and surrounded by adversaries, life becomes a daily struggle to hold on to her identity and the memories of those she loves. Meanwhile, Adrian clings to hope in the face of those who tell him Sydney is a lost cause, but the battle proves daunting as old demons and new temptations begin to seize hold of him. . . .

Zitate:
"Adrian. He was the reason I was able to survive in this prison. And he was also the reason I was here in the first place." (S.3)

"No one could stay awake that long. Drunk people were hard to connect to since alcohol dampened spirit's effects and blocked the mind, but somehow I doubted she and her Alchemist captors were having nonstop cocktail parties." (S.14)

"The Alchemists didn't want creativity or embellishment. This was about copying what you were told to do, no questions and deviation." (S.70)

Meine Meinung:
Nach dem Cliffhanger von "The Fiery Heart" musste ich einfach sofort weiterlesen. Das Ende  hat einen ja wirklich sprachlos dasitzen lassen. Nach der ersten Seite war ich schon wieder total gepackt von der Geschichte und ich konnte es kaum erwarten, was alles passieren wird. Auf einer Seite wollte ich es schnell beenden, auf der anderen Seite wollte ich mir aber Zeit lassen, weil "The Ruby Circle" erst im Februar veröffentlicht wird.
Die verschiedenen Perspektiven haben wirklich dazu beigetragen, dass das Buch nicht langweilig wird und so konnten zwei Handlungsstränge gleichzeitig abgedeckt werden. Einmal die von Adrian und wie er daran zerbricht, dass Sydney weg ist und dann die von Sydney und all dem was in der Re-Education passiert. Besonders die Geschehnisse in der Re-Education waren wirklich interessant und man konnte sich endlich was darunter vorstellen. Sydney hatte sich ja immer gefürchtet dorthin zu müssen. Mich hat es wirklich erstaunt, wie Sydney an alles ran gegangen ist und stark bleiben konnte. Trotz allem blieb sie immer noch sie selber oder versuchte es zu mindestens
Adrian dagegen hatte es nicht so einfach. Obwohl man das, was Sydney durchmacht, auch nicht einfach nennen kann.Er verzweifelt wirklich daran, dass keine seiner Versuche etwas bringt, um Sydney zu helfen. Selbst als er an den Hof zurückkehrt, bringt keiner seiner Hilfeversuche etwas und er fällt sogar wieder in sein altes Muster zurück. 
Ob ich es wollte oder nicht, die Seiten flogen nur so dahin und ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Ich musste einfach wissen wie es ausgeht. Es hätte wirklich alles passieren können. Vor allem mit dem was zum Ende hin kam. Die letzten, ich weiß gar nicht mehr viele Seiten, waren so voller Spannung und Action, dass die Seiten nur noch schneller dahin flogen. Selbst jetzt, wenn ich nur daran denke, rast mein Herz. Das komplette Ende und ein paar Geschehnisse davor haben mich dann doch wirklich überrascht , auch wenn ich es durch einen Spoiler schon kannte. Nach beenden kann ich "The Ruby Circle" kaum noch erwarten und es ist schon vorbestellt.

Fazit:
Ich kann mich immer nur wiederholen. Ich liebe diese Reihe und ich liebe das Buch. Es war fantastisch! Besser ging es gar nicht. Jeder, der die Vampire Academy Reihe gelesen und geliebt hat MUSS auch die Bloodlines Reihe lesen.



Über die Autorin:
Bilder von Richelle MeadBevor sie zum Shootingstar der Fantasy-Szene wurde, hatte Richelle Mead (geboren 1976 in Michigan) schon einige Karriereansätze hinter sich: Kunst und Religion hatte sie studiert, und auch eine Ausbildung als Lehrerin genossen. Mythologisches und Geheimnisvolles hatte sie aber schon immer fasziniert, und irgendwann wagte sie dann den Schritt in ein Genre, zu dessen Topautorinnen sie heute gehört: Urban Fantasy. Teenager und junge Erwachsene verschlingen ihre Werke, seien es die Bände der Romanserie "Vampire Acadamy", die "Georgina Kincaid"-Reihe oder die Folgen der "Dark Swan Novels".


Donnerstag, 11. September 2014

[Neuzugänge] Momente der Nostalgie und Überraschung

Das sind alles meine Neuzugänge der letzten 2 Wochen und ja, ihr sehr richtig. Auf dem Stapel liegen New Moon, Eclipse und Breaking Dawn. Nachdem ich Twilight wieder gelesen habe, wollte ich die Reihe unbedingt nochmal beenden, aber nicht auf deutsch. Ich wollte sie auf englisch beenden. Da Mama eh was auf reBuy gekauft hat, habe ich ihr direkt die 3 Bücher untergeschmuggelt, weil sie alle nur 99cent gekostet haben. Dazu kam dann auch noch City of Fallen Angels. Jetzt fehlt noch City of Lost Souls und die Reihe steht komplett auf englisch in meinem Regal. The Knife of never letting go und The House of Hades waren eine absolute Überraschung für mich. Mama hat für mich einen Tag später noch ein Buch auf reBuy für die Schule bestellen können und hat sich von meiner Amazon Wunschliste die beiden Bücher ausgesucht, damit sich das Porto lohnt. Silver Shadows habe ich nach beenden von The Fiery Heart schnell bei Amazon bestellt und Luy Consequences habe ich ja schon vor fast exakt einem Monat bestellt. Laut Thalia sollte es nach 2 Wochen ankommen, aber es hat einen verdammten Monat gedauert. Könnt ihr euch vorstellen wie sauer ich war, als ich dann endlich doch ankam?

Rick Riordan - Heroes of Olympus: The House of Hades
At the conclusion of The Mark of Athena, Annabeth and Percy tumble into a pit leading straight to the Underworld. The other five demigods have to put aside their grief and follow Percy’s instructions to find the mortal side of the Doors of Death. If they can fight their way through the Gaea’s forces, and Percy and Annabeth can survive the House of Hades, then the Seven will be able to seal the Doors both sides and prevent the giants from raising Gaea. But, Leo wonders, if the Doors are sealed, how will Percy and Annabeth be able to escape?
They have no choice. If the demigods don’t succeed, Gaea’s armies will never die. They have no time. In about a month, the Romans will march on Camp Half-Blood. The stakes are higher than ever in this adventure that dives into the depths of Tartarus.

Cassandra Clare - The Mortal Instruments 04: City of Fallen Angels
The Mortal war is over, and Clary Fray back in New York, excited about the possibilities before her. She's training to become a Shadowhunter and to use her unique power. Her mother is getting marries to the love of her life. Downworlders and Shadowhunters are at peace at last. And - most important of all - Clary can finally call Jace her boyfriend. But nothing comes without a price. Someone is murdering Shadowhunters, provoking tensions that could lead to a second bloody war. Calry's best friend, Simon, can't help her. Everywhere he turns, someone wants him on their side - along with the power of the curse that's wrecking his life. Also, he's daring two beautiful, dangerous girls - neither of whom knows about the other.
When Jace begins to pull away from Clary without explaining why, she is forced to delve into the heart of a mystery whose solution reveals her whorst nightmare. She has set in motion a terrible chain of events that could lead to her losing everything she loves. Even Jace.

Richelle Mead - Silver Shadows
Sydney Sage is an Alchemist, one of a group of humans who dabble in magic and serve to bridge the worlds of humans and vampires. They protect vampire secrets—and human lives.
In The Fiery Heart, Sydney risked everything to follow her gut, walking a dangerous line to keep her feelings hidden from the Alchemists.
Now in the aftermath of an event that ripped their world apart, Sydney and Adrian struggle to pick up the pieces and find their way back to each other. But first, they have to survive. 
For Sydney, trapped and surrounded by adversaries, life becomes a daily struggle to hold on to her identity and the memories of those she loves. Meanwhile, Adrian clings to hope in the face of those who tell him Sydney is a lost cause, but the battle proves daunting as old demons and new temptations begin to seize hold of him. . . .

Stephenie Meyer - New Moon
For Bella Swan, there is one thing more important than life itself: Edward Cullen. But being in love with a vampire is even more dangerous than Bella could ever have imagined. Edward has already reascued Bella from the clutches of one evil vampire, but now, as their daring relationship threates all that is near and dear to them, they realize their troubles may be just beginning...





Stephenie Meyer - Eclipse
As Seattle is ravaged by a string of mysterious killings and a malicious vampire continues her quests for revenge, Bella once again finds herself surrounded by danger. In the midst of it all, she is forced to choose between her love for Edward and her friendship with Jacob - knowing that her decision has the potential to ignite the ageless struggle between vampire and werewolf. With her graduation approaching, Bella has onemore decision to make: life or death. But which is which?




Stephenie Meyer - Breaking Dawn
To be irrevocably in love with a vampire is both fantasy and nightmare woven into a dangerously heightened reality for Bella Swan. Pulled in one direction by her intense passion for Edward Cullen, and in another by her profound connection to Jacob Black, she has endured a tumultuous year of temptation, loss and strife to reach the ultimate turning point. Her imminen choice to either join the dark but seductive world of immortals or pursue a fully human life has become the thread from which the fate of two tribes hangs.
Now that Bella has made her decision, a startling chain of unprecedented events is about to unfold with potentially devastating and unfathomable consequences. Just when the frayed strands of Bella's life - first dicovered in Twilight, then scattered and torn in New Moon and Eclipse - seem ready to heal and knit together, could they be destroyed... forever?

Patrick Ness - The knife of never letting go
Todd Hewitt is the last boy in Prentisstown.
But Prentisstwon isn'tlike other towns. Everyone can hear everyone ele's thoughts in a constant, overwhelming, never-ending Noise. There is no privacy. There are no secrets.
Or are there?
Just one month away from the birthday that will make him a man, Todd unexpectedly stumbles upon a spot of complete silence.
Which is impossible.
Prentisstown has been lying to him,
And now he's going to have to run...


Jennifer L. Armentrout - Lux Consequences: Opal and Origin
Opal
After everything, I’m no longer the same Katy. I’m different… And I’m not sure what that will mean in the end. When each step we take in discovering the truth puts us in the path of the secret organization responsible for torturing and testing alien hybrids, the more I realize there is no end to what I’m capable. The death of someone close still lingers, help comes from the most unlikely source, and friends will become the deadliest of enemies, but we won’t turn back. Even if the outcome will shatter our worlds forever.
Origin
Daemon will do anything to get Katy back. After the successful but disastrous raid on Mount Weather, he’s facing the impossible. Katy is gone. Taken. Everything becomes about finding her. But the most dangerous foe has been there all along, and when the truths are exposed and the lies come crumbling down, which side will Daemon and Katy be standing on? And will they even be together?







Mittwoch, 10. September 2014

[Rezension] Colleen Hoover - Weil ich Will liebe

Autor: Colleen Hoover
Titel: Weil ich Will liebe
Originaltitel: Point of Retreat
Reihe: Band 2 von 3
Seiten: 368
Verlag: dtv
Veröffentlichung: Mai 2014
Einband: Paperback
ISBN: 978-3-423-71584-3
Preis: 9,95 €

Inhalt:
Niemals zuvor war Will so verliebt wie in Layken. Nie zuvor hat er für jemanden solche tiefen Gefühle verspürt. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch dann begeht Will einen fatalen Fehler - und riskiert damit unwissentlich alles, was er und Layken sich gemeinsam aufgebaut haben.

Zitate:
"Ich habe es Lake noch nie gesagt, aber ich tue ich in meiner Rolle als Caulders Erziehungsberechtigter viel leichte, seit sie mit Kel in der gleichen Situation ist." (S.69)

"Während sie konzentriert dem Mädchen zuhörte, das den ersten Text des Abends vortrug, lag in ihren Augen ein so tiefes Mitgefühl, dass ich mich sofort in sie verliebte. Seitdem habe ich keine Sekunde aufgehört, sie zu lieben." (S.141)

"Nicht zu wissen, was sein wird, ist die Hölle auf Erden." (S.300)

Meine Meinung:
Nachdem ich "Weil ich Layken liebe" beendet habe musste ich sofort "Weil ich Will liebe" lesen. Zum Glück habe ich direkt beide Bücher aus der Bücherhalle mitgenommen und so war es kein Problem. Bevor ich die Bücher begonnen habe, habe ich schon von manchen Sachen gelesen, so wie "Manchmal ist weniger doch mehr". Meine Mama hat auch so etwas ähnliches gesagt, fand den Band aber trotzdem gut, sodass ich mit Freude an das Buch herangegangen ist.
Vor dem lesen ist mir aber eine Sache aufgefallen. Also die Titel von den beiden Büchern hätten sie ja mal eher tauschen sollen. Dann würden sie mehr Sinn ergeben. Beim ersten Band kann man ja noch den Namen von Will lesen, aber beim zweiten Band kommt da nichts bei raus.
Als ich es dann angefangen habe, hat es ein wenig gebraucht, bis ich mit dem Sichtwechsel klar kam. Man merkt ganz genau, dass es jetzt auch der Sicht eines Mannes ist. Ich weiß nicht warum, aber meistens lese ich Bücher aus der Sicht einer Frau. Nach ein paar Seiten hat man sich aber auch daran gewöhnt. 
Will und Layken können auch nicht ohne Streitereien. Ich glaube den Hauptbestandteil des Buches waren die beiden zerstritten. Trotzdem war das Buch wirklich herzzerreißend. Nicht unbedingt wegen den Streitereien, sondern weil Will, Layken und ihre Freunde eine kleine Familie geworden sind. Besonders rührend fand ich eine Sache. Ich möchte sie jetzt nicht nennen, damit das noch für die, die das Buch noch lesen wollen eine Überraschend bleibt. Ich kann aber sagen, dass ich ein paar Tränen in den Augen hatte und hätte man mich gehört, was für Geräusche ich gemacht habe weil ich es so toll fand, hätte man meinen können ich habe einen Schaden.
Ganz zum Schluss wurde es noch einmal zuckersüß und dann passiert der große Umschwung bei dem ich wirklich die ganze Zeit mitgezittert habe. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, weil ich wissen musste wie es endet.
Während der Streitereien zwischen Will und Layken hat man auch wirklich gemerkt, wie unterschiedlich die beiden sind und das Will deutlich der Reifere von beiden ist. Layken ging mir manchmal wirklich auf die Nerven mit ihrem Verhalten.

Fazit:
Eine tolle Fortsetzung von "Weil ich Layken liebe". Sie ist zwar etwas schwächer, aber dennoch genauso schön und toll zu lesen.


Über die Autorin:
Colleen HooverColleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. Ihren Erstling ›Weil ich Layken liebe‹ veröffentlichte sie zunächst als E-Book und stand damit sofort auf der New York Times-Bestsellerliste. Mittlerweile hat sie weitere Romane geschrieben, die allesamt eine große Fangemeinde haben und zu internationalen Bestsellern wurden.


Sonntag, 7. September 2014

[Rezension] Colleen Hoover - Weil ich Layken liebe

Autor: Colleen Hoover
Titel: Weil ich Layken liebe
Originaltitel: Slammed
Reihe: Band 1 von 3
Seiten: 384
Verlag: dtv
Veröffentlichung: 1. November 2013
Einband: Paperback
ISBN: 978-3-423-71562-1
Preis: 9,95 €

Inhalt:
Nach dem Tod ihres Vaters zieht die 18-jährige Layken mit ihrer Mutter und ihrem Bruder von Texas nach Michigan. Nie hätte Layken gedacht, dass sie sich dort bereits am ersten Tag Hals über Kopf verliebt. Und dass diese Liebe mit derselben Intensität erwidert wird. Es sind die ganz großen Gefühle zwischen Layken und Will. Das ganz große Glück - drei Tage lang. Denn dann stellt sich das Leben sich ihrer Liebe mit aller Macht in den Weg...

Zitate:
"Etwas bereuen heißt, mit einer gewissen Bitterkeit auf Vergangenes zurückzublicken, das man nicht mehr ändern kann. Dinge zu hinterfragen, während sie geschehen, kann einen davor bewahren, sie in der Zukunft bereuen zu müssen." (S.43)

"Dass du das, was wirklich wichtig ist, niemals für mich vernachlässigen würdest, zeigt mir, was für ein großartiger Mensch du bist." (S.140)

"Das Leben ist nun mal so, dass einer Menge Leute verdammt viel Scheiße passiert." (S.233)

Meine Meinung:
Ich hab das Buch, nachdem es so lange gehypt worden ist, auch mal aus der Bücherhalle befreit und es mit nach Hause genommen. Zuerst hat meine Mama es gelesen, nachdem ich es immer weiter aufgeschoben habe und sie war begeistert. Als ich dann Lust auf Contemporary hatte, habe ich das Buch angefangen und war sofort in den Bann gezogen. Ich habe wirklich eine Seite gelesen und konnte nicht mehr aufhören. An einem Abend habe ich 3/4 des Buches gelesen. 
Es ist wirklich Liebe auf den ersten Blick bei Layken und Will. Es ist vielleicht nicht sofort klar, aber schon direkt am zweiten Tag den sie sich kennen, merkt man eine totale Spannung zwischen den beiden. Und als sich das Leben, wie im Klappentext beschrieben, in den Weg stellt war ich völlig geflasht. Nachdem man gelesen hat, was passiert, meint man, dass man damit hätte rechnen können, aber die Autorin hat auch wirklich nichts geschrieben, was einen darauf hätte bringen sollen. Wenn man kurz drüber nachdenkt, gab es Hinweise, aber sie waren zu unauffällig und nicht klar genug. Beide müssen sich voneinander fernhalten, aber das stellt sich als nicht so einfach heraus in ihrer Situation. 
Und zu all dem bringt Coleen Hoover wirklich etwas, womit man absolut nicht gerechnet hätte. Ich saß da und musste erst einmal schlucken und habe einen Satz sicher um die 50 mal gelesen. Ich muss sagen, dass ich auch einige Tränen verdrückt habe, weil es mich so geschockt bzw. auch berührt hat.
Das Thema Poetry Slam ist ein sehr großer Bestandteil der Geschichte, was ich sehr erfrischend finde, denn sein wir mal ehrlich. Wie viele von uns haben dem Thema Aufmerksamkeit geschenkt? Keiner? Manche kannten Poetry Slam sicher auch gar nicht. Es war einfach was neues, was in diesem Buch verwendet worden ist und das hat das Buch gleich noch viel besser gemacht und es soviel interessanter gemacht.

Fazit:
ICH LIEBE DIESES BUCH! Es ist so genial. Ich konnte es gar nicht mehr aus der Hand lesen und war von Anfang an begeistert. Wer total in der Stimmung ist, ein Contemproary Buch zu lesen, dem empfehle ich wirklich aus tiefstem Herzen "Weil ich Layken liebe".


Über die Autorin:
Colleen HooverColleen Hoover lebt mit ihrem Mann und ihren drei Söhnen in Texas. Ihren Erstling ›Weil ich Layken liebe‹ veröffentlichte sie zunächst als E-Book und stand damit sofort auf der New York Times-Bestsellerliste. Mittlerweile hat sie weitere Romane geschrieben, die allesamt eine große Fangemeinde haben und zu internationalen Bestsellern wurden.

Dienstag, 2. September 2014

[Rezension] Christina Lauren - Beautiful Bastard

Autor: Christina Lauren
Titel: Beautiful Bastard 
Originaltitel: Beautiful Bastard
Reihe: Band 1 von ?
Seiten: 304
Veröffentlichung: September 2014
Einband: Paperback
ISBN: 978-3-95649-054-5
Preis: 8,99 €

Inhalt:
Eine ehrgeizige Praktikantin. Ein anspruchsvoller Boss. Eine knisternde Atmosphäre..
Chloe Mills weiß, was sie will. Doch auf dem Weg zum Traumjob stellt sich ihr ein Problem in den Weg: ihr Boss Bennett Ryan. Perfektionistisch, arrogant - und absolut unwiderstehlich. Ein verführerischer Mistkerl!
Bennett Ryan weiß, was er will. Und dazu gehört garantiert keine Affäre mit seiner sexy Praktikantin, die ihn mit ihrem unschuldigen Lächeln in den Wahnsinn treibt. Trotzdem kann er Chloe einfach nicht widerstehen. Er muss sie haben. Überall im Büro.
Gemeinsam verfangen sie sich in einem Netz aus Lust, Gier und Obsession...

Zitate:
"Ich versuchte, etwas frische Luft zu bekommen, etwas Distanz, etwas Klarheit in meinen Gedanken." (S.118)

"Ich fühlte mich unwohl - war ich doch erst vor weniger als zwanzig Minuten mit einem anderen Mann oben gewesen, und nun gab ich meine Nummer einem anderen." (S.142)

"In dem Augenblick, als unsere Lippen sich berührten, wurde ich überwältigt von einem vertrauten Kribbeln, das meinen Körper durchlief." (S.159)

Meine Meinung:
Zuerst einmal möchte ich mich bei BloggDeinBuch und MIRA Taschenbuch für das Rezensionsexemplar bedanken. 
Als ich das Buch begonnen habe, habe ich nicht mit dem gerechnet was kam. Nach beenden des Buches bin ich in einen Zwiespalt geraten und auch jetzt, ein paar Tage nach beenden, bin ich aus diesem noch nicht herausgekommen. Ich persönlich habe mehr erwartet, aber dennoch hat es mich unterhalten. 
In meinen Augen, war das Buch extrem auf Sex ausgelegt und weniger auf die Handlung oder besser gesagt auf die Charaktere, sowie deren Beziehung und Persönlichkeit. Das kam eigentlich erst so richtig zum Schluss. 
Das ganze Hin und Her von Chloe und Bennett ging mir auch wirklich auf die Nerven. Sie sagen sich selber die ganze Zeit, dass sie mit allem aufhören müssen, aber sobald sie irgendwie unter sich sind, fallen sie wie Tiere übereinander her. Ein anderer Vergleich fällt mir leider nicht ein. Allerdings war die Spannung zwischen den beiden immer zu spüren. Je weiter man im Buch kam, desto mehr war sie auch nicht nur auf sexueller Basis und der Begierde, sondern es entwickelten sich Gefühle. Erst als sich diese Gefühle entwickelten, wurde das Buch für mich besser und ich konnte mich eher auf die Geschichte einlassen. Vorher war es für mich viel zu viel und zu lächerlich.
Das Buch wird von zwei Autorinnen geschrieben und deren Schreibstil ist ganz gut. Man könnte meinen, dass das Buch aus der Feder nur einer Autorin stammt, weil man beim lesen nie ins stocken gerät und es sich so leicht weg liest. Der Einstieg für mich war allerdings nicht der beste. Durch Chloes und Bennetts Verhalten konnte ich mich nicht wirklich gut auf die Geschichte einlassen.

Fazit:
Das Buch unterhält einen ganz gut und auch die Diskussionen zwischen den Charakteren sind sehr unterhaltsam. Allerdings sprach mich das Buch bis kurz vor Schluss nicht ganz so an, wie ich erhofft hatte. Wer auf diese Art von Büchern steht, wird es wohl gefallen, wer aber dann doch lieber ein Buch der Erotik mit Gefühlen haben möchte, sollte eher zu was anderem greifen.


Über die Autorinnen:
CHRISTINA LAURENHinter Christina Lauren steht das Autorinnenduo Christina Hobbs und Lauren Billings. Beide sind bekennende Liebesroman-Fans und schreiben seit 2009 gemeinsam. Getrennt durch den US-Staat Nevada, telefonieren sie mehrmals täglich miteinander und sind sich einig, dass die allerschönste Nagellackfarbe Rubinrot ist. Wenn sie die Wahl hätten, würden sie nur eins tun: den ganzen Tag vom San Clemente Pier in Kalifornien aus aufs Meer blicken.


Montag, 1. September 2014

[Monatsrückblick] August 2014

Mein Lesemonat war durch die Sommerferien wieder sehr erfolgreich. Während ich das hier schreibe, kann ich gar nicht richtig fassen, dass der August schon vorüber ist und wir wieder aufs Ende des Jahres zusteuern. Ich persönlich bin aber froh, dass es nicht mehr so heiß draußen ist. Ich liebe den Herbst einfach. Es ist nicht zu heiß, meist aber auch nicht zu kalt. Genauso wie im Frühling. Das ist perfekt für mich.
Manche Schüler haben ja noch Ferien, aber ich gehe schon seit 1 1/2 Wochen wieder zur Schule. Montag geht der Unterricht aber erst richtig los, weil wir die letzte Woche eine Projektwoche zum Thema Berufsorientierung hatten. Ich bin mal gespannt wie viel ich in Klasse 12 zum lesen komme. Ab jetzt zählen alle Noten ins Abitur rein, welches in Klasse 13 ansteht, aber ich bin optimistisch. Es hat ja auch in Klasse 12 gut geklappt. Aber genug über mich und die Schule. Kommen wir zum eigentlichen Inhalt dieses Posts.

Statistik:
Gelesen: 10
Seitenanzahl (insgesamt): 4702
Seitenanzahl (Schnitt am Tag): 151
Durchschnittliche Bewertung: 3,75
Angefangen: Silver Shadows
Neuzugänge: 5
SUB (am Ende des Monats): 53 (Vormonat: 53)

Gelesen:
2. Vina Jackson - 80 Days: Die Farbe der Lust
3. Vina Jackson - 80 Days: Die Farbe der Begierde
4. Richelle Mead - The Golden Lily
5. Richelle Mead - The Indigo Spell
6. Richelle Mead - The Fiery Heart
7. Stephenie Meyer - Twilight
8. Christina Lauren - Beautiful Bastard
9. Colleen Hoover - Weil ich Layken liebe
10. Colleen Hoover - Weil ich Will liebe

Monathighlights:

Enttäuschung des Monats: