Donnerstag, 30. Oktober 2014

[Tag] Harry-Potter-Zauberspruch-Tag

Endlich kommt von mir wieder ein Post. In den letzten Tagen war ich einfach nur im Stress wegen der Schule, aber nun melde ich mich mit einem Tag zurück. Diesen Tag habe ich bei meinelieblingsbooks entdeckt und auch wenn ich nicht getagt worden bin, muss ich ihn machen. Ich mein... HARRY POTTER!!!

tumblr_inline_n69a13HdjG1s87zx6.gif (500×208)

ALOHOMORA - ein Buch das dich in ein neues Genre eingeführt hat
Laini Taylor - Daughter of Smoke and Bone
Das Buch hat mich in das Genre der High-Fantasy eingeführt. Vorher konnte ich mich für High-Fantasy nicht begeistern können, aber das Buch hat mich wirklich umgehauen.

LEGLILIMES - welches Buch hast du nachdem du es gelesen hast für längere Zeit nicht mehr aus dem Kopf bekommen
Das letzte Buch war wohl Kabale und Liebe von Friedrich Schiller, ganz einfach aus dem Grund, dass ich über das Buch ein Referat halten musste und hab das Buch gar nicht mehr aus dem Kopf bekommen, weil ich so nervös war.
Neben diesem Buch war es sonst noch Dancing Jax 03: Finale von Robin Jarvis. Das Buch habe ich in kürzester Zeit gelesen und war mehr als geflasht. Das Buch war einfach der perfekte Abschluss zu dieser Trilogie. Es konnte gar nicht besser sein.

AGUAMENTI - ein Buch das dich zum weinen gebracht hat
Silver Shadows von Richelle Mead ist ganz oben auf der Liste. Es ist der fünfte Band der Bloodlines-Reihe, weswegen ich nicht genauer auf den Inhalt eingehen, weil ich nichts spoilern will. Allerdings kann ich sagen, dass das Buch sehr emotional war und ich gar nicht anders als weinen konnte. Ich bin eine Person die generell schnell bei Büchern weint.

GEMINIO - ein Buch von dem du mehr als eine Ausgabe hast
Das sind insgesamt drei Reihen. Erst einmal ist da die Harry Potter Reihe, die ich auf englisch und auf deutsch habe, sowie die Tribute von Panem Trilogie. Diese habe ich ebenfalls auf englisch und auf deutsch. Dann habe ich noch die Chroniken der Unterwelt auf deutsch und, Überraschung, auch auf englisch.

WABBELBEINFLUCH - eine Buchromanze bei der du schwache Knie bekommen hast
Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green.
Ich meine... HAZEL UND GUS ♥ How can you not love them?
Ich liebe deren Beziehung. Es gibt kaum eine bessere in meinen Augen.

PRIOR INCANTANO - welches Buch hast du zuletzt gelesen
Kabale und Liebe von Friedrich Schiller. In dem Buch musste ich heute morgen noch einmal vor dem Referat etwas nachlesen und es ist zudem auch das letzte, was ich beendet habe.

EXPELLIAMUS - ein Buch das dich überrascht hat
Der erste Teil der Legend-Reihe von Marie Lu. Den Anfang fand ich ein wenig lasch, aber als ich dann die erste Hälfte überwunden habe, saß ich wirklich nur noch so da
SCOTTISHBITCH - Barty Crouch Jr. GIF Spam!

INCENDIO - ein Buch das dich wütend gemacht hat
Finale von Becca Fitzpatrick. Ich fand den letzten Teil der Engel der Nacht-Reihe wirklich nur noch schlecht. Mir hat der absolut gar nicht gefallen. Ich musste mich sogar stellenweise durchquälen. Die Reihe hat so toll angefangen und wurde mit jedem Buch in meinen Augen schlechter.

SONORUS - ein Buch das jeder lesen sollte
Branded von Abi Ketner und Missy Kalicicki. Es ist nur auf englisch zu erhalten, aber es ist ein Buch, dass jeder lesen sollte. Es sollte wirklich übersetzt werden, damit alle diese unglaublich tolle Dystopie lesen.

CONFUNDIO - ein verwirrendes Buch das du gelesen hast
Eine kurze Zeit lang musste ich wirklich suchen, aber jetzt weiß ich es. Es ist Seelen von Stephenie Meyer. Am Anfang war das Buch nur verwirrend und ich kam gar nicht mehr hinter. 
Es war wirklich wie hier
harryron
Nachdem ich dann aber doch endlich alles verstanden habe, wurde das Buch wirklich gut und ich habe es geliebt.


Das war es dann mit diesem Tag. Ich werde niemanden taggen, denn  ich bin nicht der größte Fan davon, selber Leute zu taggen. Wer aber gefallen an diesem Tag gefunden hat, ist eingeladen ihn auch zu tun.

Mittwoch, 22. Oktober 2014

[Rezension] Robin Jarvis - Dancing Jax 03: Finale

Autor: Robin Jarvis
Titel: Dancing Jax - Finale
Originaltitel: Dancing Jax - Fighting Pax
Reihe: Band 3 von 3
Seiten: 544
Verlag: script5
Veröffentlichung: 14. Oktober 2014
Einband: Klappbroschur
ISBN: 978-3-8390-0136-3
Preis: 14,95 €

Inhalt:
Es scheint hoffnungslos: Dancing Jax, das diabolische Buch, das aus seinen Lesern willenlose Kreaturen macht, verleibt sich die Realität immer mehr ein. Der Ismus und sein Gefolge werden gefeiert und verehrt, wohin sie auch kommen. Und nun schreibt der Ismus auch noch an einem weiteren, sehnsüchtig erwarteten Buch. Dahinter steckt eine perfide Absicht - Fighting Pax soll die Macht von Dancing Jax endgültig besiegeln. Können die wenigen, die Widerstand leisten, die Veröffentlichung verhindert und den Bann von Dancing Jax brechen? Oder ist sie Menschheit verloren und der Prinz der Dämmerung wird am Ende auferstehen?

Zitate:
"Das alles - dieser ganze Wahnsinn, der Schrecken und die höllischen Kreaturen, die sich überall tummeln - ist die Schuld eines Buches, eines Kinderbuches, das Dancing Jax heißt." (S.5)

"Was jetzt lebenswichtig ist, ist, dass wir hier verschwinden, und zwar schnell. Bevor diese Frau Doktor zu Sweeny Todd mutiert." (S.72)

"Es gibt keine Heilung, weil es keine Krankheit ist. Es ist nichts Körperliches. Gegen den Teufel kann man sich nicht impfen." (S.94)

Meine Meinung:
Es braucht nur ein Wort, um dieses Buch und die gesamte Reihe zu beschreiben. Brutal. Auf den Abschluss dieser Reihe habe ich wirklich entgegen gefiebert. Die letzte Nacht wollte ich wirklich schlafen, aber ich konnte einfach nicht aufhören zu lesen. Das Buch zieht einen, wie seine Vorgänger, wirklich in den Bann. 
Zu Anfang hatte ich ein wenig bedenken, dass mir die Charaktere oder die Handlungen der Vorgänger nicht mehr gut in Gedanken geblieben sind, aber die konnte ich schnell über Bord werfen. Es gab immer mal wieder Hinweise auf zuvor geschehenes, was eine wirkliche Hilfe war, alles wieder einzuordnen. Deshalb fiel mir der Einstieg in diesen Band viel einfacher, als der in den zweiten Band. 
Von Anfang an überrascht Robin Jarvis seine Leser mit dem was alles Geschehen ist. Besonders der Ort, an dem Martin, Gerald und die Kinder sind, hat mich überrascht, denn damit rechnet man wirklich nicht. Aber es ist wirklich etwas, dass Sinn macht. Das ganze Buch war so voller Taktiken, die man schon gar nicht mehr durchblicken konnte, und somit immer größere Wendungen möglich waren und es das Buch noch fesselnder gemacht hat.
Je näher man zum Schluss kam, desto durchtriebener und brutaler wurde die ganze Geschichte. Ich klebte förmlich an den Seiten. Ich musste an manchen Stellen wirklich das Gesicht verziehen, weil es einfach wirklich heftig war, was abgezogen worden ist. 
Im Finale wird wirklich die ganze Welt von Dancing Jax eingenommen, bis auf die 'Abtrünnigen'. Der Ismus zeigt wirklich noch einmal, wie intrigant er ist. Auch wenn man schon weiß, dass er ein intriganter Typ ist, fällt man doch immer wieder auf seine Art rein. Der Widerstand nimmt in verschiedenen Arten Gestalt an und ich habe immer mitgefiebert und gehofft, aber auch der Widerstand musste Dinge einbüßen und auch Niederlagen einstecken. 
Nach dem überraschendem Ende kam dann noch ein wirklich sehr gelungener Epilog, der mich ein wenig traurig gestimmt hat, dass diese Trilogie zu Ende ist.

Fazit:
Ein grandioser Abschluss einer grandiosen Trilogie. Der Abschluss toppt nochmal seine Vorgänger, was schon gar nicht wirklich mehr möglich war. Definitiv eine meiner Lieblingsreihen. 


Über den Autor:
Mit den Schreiben und Illustrieren begann Robin Jarvis 1988. Seine Bücher wurden in Großbritannien mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet und haben sich mehr als eine Million Mal verkauft. Was der Autor, der in London lebt, überhaupt nicht mag, sind Geschichten, in denen er niemanden umbringen kann.

Sonntag, 19. Oktober 2014

[Neuzugang] Hoffentlich die letzten in nächster Zeit

Wundert euch nicht wegen dem Titel dieses Posts, aber ich will ab jetzt erst mal keine Bücher mehr kaufen. Ich will mir aber nicht nutzlos ein Buchkaufverbot auferlegen, sondern mir bestimmte Bücher  von meinem SUB aussuchen und erst wieder Bücher kaufen, wenn dieser Stapel abgelesen ist. Es ist wirklich wie dieses "Project 10 Books" oder wie auch immer das nochmal hieß. Ich MUSS mich aber auch zurückhalten, weil der Dezember nahe ist und das bedeutet Weihnachten und mein Geburtstag. Deswegen kann ich nicht immer wieder neue Bücher kaufen und dann hab ich für Weihnachtsgeschenke kein Geld.
Aus diesem Grund sind das hoffentlich meine vorerst letzten Neuzugänge.


Robin Jarvis - Dancing Jax 03: Finale
Es scheint hoffnungslos: Dancing Jax, das diabolische Buch, das aus seinen Lesern willenlose Kreaturen macht, verleibt sich die Realität immer mehr ein. Der Ismus und sein Gefolge werden gefeiert und verehrt, wohin sie auch kommen. Und nun schreibt der Ismus auch noch an einem weiteren, sehnsüchtig erwarteten Buch. Dahinter steckt eine perfide Absicht - Fighting Pax soll die Macht von Dancing Jax endgültig besiegeln. Können die wenigen, die Widerstand leisten, die Veröffentlichung verhindert und den Bann von Dancing Jax brechen? Oder ist sie Menschheit verloren und der Prinz der Dämmerung wird am Ende auferstehen?

Das Buch habe ich bei Steffi & Kay gewonnen und werde es direkt anfangen zu verschlingen, denn das Buch habe ich sehnsüchtig erwartet. Ich kann es immer noch nicht ganz glauben, dass ich es gewonnen habe.

Jennifer L. Armentrout - Opposition
Katy knows the world changed the night the Luxen came. She can’t believe Daemon welcomed his race or stood by as his kind threatened to obliterate every last human and hybrid on Earth. But the lines between good and bad have blurred, and love has become an emotion that could destroy her—could destroy them all. Daemon will do anything to save those he loves, even if it means betrayal. They must team with an unlikely enemy if there is any chance of surviving the invasion. But when it quickly becomes impossible to tell friend from foe, and the world is crumbling around them, they may lose everything— even what they cherish most—to ensure the survival of their friends…and mankind. War has come to Earth. And no matter the outcome, the future will never be the same for those left standing.
Das Buch musste ich mir einfach kaufen. Es ist wieder eine Reihe, von der ich nicht will, dass sie endet. Ich bin schon wirklich auf das Ende der Reihe um Daemon, Katy & Co. wirklich gespannt.




Samstag, 18. Oktober 2014

[Rezension] Marie Lu - Legend 01: Fallender Himmel

Autor: Marie Lu
Titel: Legend: Fallender Himmel
Originaltitel: Legend
Reihe: Band 1 von 3
Seiten: 368
Verlag: Loewe
Veröffentlichung: 10. September 2012
Einband: Hardcover
ISBN: 978-3-7855-7394-5
Preis: 17,95 €

Inhalt:
Der unbändige Wunsch nach Rache führt June auf Days Spur. Sie, ausgebildet zum Aufspüren und Töten von Regimegegnern, erschleicht sich sein Vertrauen. Doch Day, der meistgesuchte Verbrecher der Republik, erweist sich als loyal und selbstlos - angetrieben von einem unerschütterlichen Gerechtigkeitssinn. June beginnt, die Welt durch seine Augen zu sehen. Ist Day tatsächlich der Mörder ihres Bruders? Fast zu spät erkennt June, dass sie nur eine Spielfigur in einem perfiden, verräterischen Plan ist.

Eine Welt der Unterdrückung. Rachegefühle, die durch falsche Anschuldigungen genährt werden. Und Hass, dem eine grenzenlose Liebe entgegentritt. Dies ist die Geschichte von Day und June. Getrennt sind sie erbitterte Gegner, aber zusammen sind die eine Legende.

Zitate:
"Ich werde dich in die Irre führen und überlisten, ich werde lügen, betrügen und stehlen, um dich zu finden, dich aus deinem Versteck locken und dich jagen, bis es keinen Ort mehr gibt, an den du fliehen kannst. Das verspreche ich dir: Dein Leben gehört mir." (S.62)

"Ich mache mir keinen Sorgen, dass ich diesen Kampf verlieren könnte. Ich mache mir Sorgen, dass ich meine Gegnerin töten könnte." (S.130)

"Geld ist das wichtigste auf der ganzen Welt.Geld macht glücklich, egal was andere sagen. Geld bedeutet Erleichterung, Status, Freunde, Sicherheit ... alles Mögliche." (S.166)

Meine Meinung:
Lange habe ich gewartet, bis ich diese Reihe angefangen habe, einfach weil ich die Reihe unbedingt auf englisch lesen wollte, sie mir aber nie gekauft habe. Jetzt habe ich den ersten Band trotzdem auf deutsch aus der Bücherhalle mitgenommen.
Zu Anfang des Buches konnte ich die ganze Begeisterung zu der Reihe nicht wirklich nachvollziehen. Die erste Hälfte war sehr ereignislos und mich hat es wirklich gelangweilt. Es wurde erst so richtig besser, als sich Day und June gegenüberstanden, auch wenn es ihnen nicht klar war. Das war der Moment, in dem ich wirklich froh war, dass ich kein anderes Buch mittendrin angefangen habe, sondern dran geblieben bin. Besonders ab einer Stelle, die ich nicht nennen möchte, wurde es richtig gut. Sobald die erste Hälfte durch war, habe ich das Buch um einiges mehr genossen. 
Die zweite Hälfte war voller Action und es ist immer wieder etwas passiert. Ich wollte das Buch gar nicht mehr aus den Händen legen. Die Welt die dargestellt wird war von Anfang an ja schon wirklich interessant, aber durch den genaueren Einblick in das System hat man sich noch besser einen eigenen Eindruck verschaffen können. 
Der Sichtwechsel hat die ganze Sache noch intensiver gemacht. Man hat einen Einblick in zwei komplett verschiedene Welten bekommen, die es einem ermöglichen einen größeres Spektrum an Informationen zu erfassen. 
Ich fand es wirklich erstaunlich, dass die Protagonisten beide erst 15 Jahre alt sind. Sie kamen einem oft viel älter vor. Mir waren beide auch wirklich sympathisch. Beide kämpfen auf ihre Art ums überleben und man merkt wirklich, dass die beiden komplett verschieden aufgewachsen sind, aber trotzdem sind sie sich wirklich ähnlich. Das hat mir besonders gefallen. 
Die ganzen Wendungen waren auch wirklich passend in dem Buch. Besonders, weil man mit ihnen nicht gerechnet hat. Die haben das Buch ganz besonders zum Ende hin noch besser gemacht und man will einfach nur noch ganz schnell den zweiten Band anfangen.

Fazit:
Marie Lu hat eine wirklich fantastische Geschichte erschaffen. Zu Anfang war das Buch zwar wirklich schwach, aber es wurde immer besser und hat sich zu einer Geschichte entwickelt, die man wirklich lieben kann.


Freitag, 17. Oktober 2014

[Rezension] Rick Riordan - Heroes of Olympus 05: The Blood of Olympus

jacket image for The Blood of Olympus (Heroes of Olympus Book 5) by Rick Riordan - large version
Autor: Rick Riordan
Titel: Heroes of Olympus: The Blood of Olympus
Reihe: Band 5 von 5
Seiten: 577
Verlag: puffinbooks
Veröffentlichung: 7. Oktober 2014
Einband: Paperback
ISBN: 978-0-141-33925-2
Preis: 7,90 €

Inhalt:
Though the Greek and Roman crew members of the Argo II have made progress in their many quests, they still seem no closer to defeating the earth mother, Gaea. Her giants have risen - all of them - and they're stronger than ever. The gods, still suffering from multiple personality disorder, are useless. How can a handful of young demigods hope to persevere against Gaea's army of powerful giants? As dangerous as it is to head to Athens, they have no other option. They have sacrificed too much already. And if Gaea wakes, it is game over . . .

Zitate:
"Reyna thought it might be a storm. Then she realized a tidal wave of dark loam was rolling across the hills, turning the skin of the earthinside out, leaving nothing behind." (S.59)

"Don't get bogged down. Don't think about the bad stuff. Smile and joke even when you don't feel like it. Especially when you don't feel like it." (S.90)

"I am the son of Hades, he thought. I go where I wish. The darkness is my birthright." (S.130)

"You're not the only one who lets out the darkness once in a while. I told you what happened with my dad, and you supported me. You shared your painful experiences; how can we not support you? We're friends." (S.301)

Meine Meinung:
Lange hat es nicht gedauert und das Buch war zu Ende. Lange Zeit habe ich das Buch allerdings nur angestarrt, weil ich nicht wollte, dass die Reihe endet. Letztendlich habe ich das Buch dann doch noch angefangen und konnte nicht mehr aufhören zu lesen. 
Man steigt direkt ins Geschehen ein und man sitzt erst mal da und fragt sich was abgeht. Schnell ist man allerdings drinnen und kann sich auch in der Situation orientieren, in der sich die Helden befinden. Es ging wirklich spannend los und von da an ging es auch nur spannend weiter. Man hat so richtig gemerkt, dass das Ende des Auftrages bevorsteht. Es waren so viele Aufgaben innerhalb des Auftrages wie nie. Die Helden hatten eine ganze Menge zu tun.
Was mir allerdings gefehlt hat ist eine Sicht von Annabeth oder Percy. Es hätten nicht beiden sein müssen, aber wenigstens einer von beiden. Ausgerechnet die beiden, mit denen man schon so lange unterwegs ist, haben in dem Buch gefehlt. Mir hat Percy's Frechheit wirklich gefehlt. Auch wenn mir die beiden wirklich gefehlt haben, weil sie für mich zu wenig vorkamen, gab es diesmal auch die Sicht von Nico und Reyna. Nico ist ja sowieso mein Lieblingscharakter, weswegen ich mich über seine Sicht besonders gefreut habe. Man lernt ihn jetzt endlich so richtig kennen und kann so richtig hinter seine Fassade schauen. Die Reise von ihm, Coach Hedge, Reyna und der Arthena Parthenos war so einige Male sehr kniffelig und das Schattenreisen wurde so manches mal zur Gefahr für die ganze Truppe. Besonders für Nico. 
Reyna weiter kennen zulernen hat mir auch wirklich sehr gut gefallen. Bei ihr hatte ich schon von Anfang an das Gefühl, das mehr in ihr steckt und sie nicht wie viele Römer ist. Man hat auch ein wenig über ihre Vergangenheit erfahren, die wirklich nicht uninteressant ist. 
So spannend und interessant das Buch auch war, fand ich es an einer Stelle zu auffällig. Es wurde immer auf eine Sache angespielt, die passieren sollte, bei der aber klar war, dass sie so nicht stattfinden wird. Das es so auffällig war, hat mir wirklich nicht gefallen. 
Das Ende war dementsprechend auch irgendwie offensichtlich und zum Schluss hat mir echt noch ein Kapitel gefehlt. Es endete wieder mit einem kleinen Cliffhanger. Es war ein wenig so als hätte Rick Riordan das Kapitel einfach wieder abgeschnitten oder gar vergessen zu schreiben. 

Fazit:
Ein toller Abschluss der Reihe, auch wenn mir ein zwei Dinge nicht ganz so zugesagt haben. Ich finde, dass The House of Hades ein wenig besser war als dieser Teil. Dennoch hat mich das Buch sehr gut fesseln und unterhalten können.


Mittwoch, 15. Oktober 2014

[TAG] Harry Potter

Diesen Tag habe ich bei Mones Bücherblog entdeckt und als Potterhead muss ich diesen TAG einfach auch machen. Außerdem bin ich gerade in TAG-Stimmung.
Ich erwähn auch direkt mal zu Anfang, dass ich niemanden taggen werde, denn jeder soll selber bestimmen ob er diesen TAG übernimmt und auch macht.
Aber nun mal zu den Fragen.

1. Deine Harry Potter Geschichte, deine erste Begegnung mit Harry Potter?
Es war an meinem 8. Geburtstag glaube ich, als ich Harry Potter das erste Mal begegnet bin. Es kann aber auch der 9. gewesen sein, aber ich glaube es war eher der 8. Ich hatte die ersten beiden Harry Potter Bücher geschenkt bekommen und auch sofort angefangen zu lesen. Ich erinnere mich noch, dass ich meiner Mama auch manchmal etwas vorgelesen habe.
Von diesem Tag an war ich wirklich von der Zauberwelt gefangen und war sofort in die ganze Welt verliebt.

2. Hast du alle Bücher gelesen/Filme gesehen?
Na klar :)
Nachdem ich die ersten Bücher gelesen habe, folgten auch die Filme. Auch heute noch schaue ich mir die Filme gerne an und les die Bücher immer noch total gerne.

3. Wenn du sie gelesen hast - war das vor oder nach den Filmen?
Ich würde sagen vor den Filmen. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich Harry Potter vor den Büchern begegnet bin und die Bücher habe ich mir auch immer sehr gut vom Ex meiner Mutter erschnorrt, als er mich immer in den Sommerferien in die Stadt geschleppt hat. Die Bücher waren nun mal auch logischerweise eher draußen als die Filme.

4. Welches war dein liebster Harry Potter Band/Film und welches der schlechteste?
Mein liebster Harry Potter Band war glaube ich "Harry Potter und der Gefangene von Azkaban".
Welches ich am schlechtesten fand kann ich gar nicht sagen, denn ich fand alle extrem gut. Was mir vielleicht nicht ganz so zugesagt hat war die Länge von "Harry Potter und der Orden des Phönix".






5. Dein Lieblingscharakter gut/böse?
Dafür lasse ich jetzt einfach mal nur Bilder sprechen. Es könnten auch ein paar mehr Leute werden.
We know, Draco :D
Untitled
Favoritas | Tumblr
Untitled

6. Lieblingsschauspieler:
Kleine Aufzählung gefällig?
1. Emma Watson
2. Tom Felton
3. Alan Rickman
4. Gary Oldman
5. Helena Bonham Carter
6. Matthew Lewis

7. In welchem Haus würdest du am Liebsten in Hogwarts sein.
Also laut Pottermore wäre ich in Syltherin ♥

8. Welches Haustier hättest du gerne?
Eine Eule. Was will ich denn bitte mit einer Katze (ich bin kein Katzenmensch) oder einem Frosch?

9. Gefällt dir das Ende oder hättest du es die anders gewünscht/vorgestellt?
Ein besseres Ende konnte es für die Reihe nicht geben. Ganz besonders toll ist der Blick in die Zukunft.

10. Wolltest du auch schon immer mal Butterbier trinken?
Früher ja. Jetzt nein. Ich finde das Zeug so abartig.
Bei der Warner Brothers Studio Tour in London haben wir letztes Jahr im Oktober, als ich mit ein paar Freundinnen dort war, Butterbier probiert und es nicht ausgetrunken. Sie hatten da sogar Abfalleimer extra für Butterbier. Das Zeug ist so abartig süß. Keiner von uns mochte es, außer der Mutter meiner besten Freundin. Den tollen Becher vom Butterbier hab ich aber noch. Für den haben wir mehr Pfund ausgegeben, aber der Becher war es wirklich wert.
Wer das Zeug aber noch nicht probiert hat, sollte es aber machen. Wäre ich nochmal dort, dann würde ich mir sicher nochmal Butterbier kaufen, aber nur wegen dem Becher und es dann nicht trinken.

11. Dein Lieblingsort?
Die Winkelgasse. Die große Halle. Die Küche (ESSEN *-*). Der Fuchsbau. Grimmauld Place 12.

12. Lieblingslehrer - Schulfach?
Lieblingslehrer ist sehr sicher Remus Lupin und mein Lieblingsschulfach wäre wohl passend dazu Verteidigung gegen die dunklen Künste.

13. Traurigster Moment?
Da gibt es wieder mal ein paar. Wer die Bücher nicht kennt, der sollte direkt zur 14. Frage springen und diese hier auslassen.

1. Der Tod von Sirius
2. Der Tod von Dobby
3. Der Tod von Hedwig
4. Der Tod von Fred
5. Der Tod von Severus
6. Der Tod von Dumbledore

14. Welches Fabelwesen ist dein Liebling?
gifs dobby
Ich muss nicht mehr dazu sagen, oder?

15. Welches deutsche Buchcover gefällt dir am besten?
Ich bleib mal bei den Covern von den Büchern die ich habe und nicht von neueren Ausgaben. Wobei ich finde, dass nichts an die englischen Cover rankommt.
Ich finde von denen dann doch das Cover vom 6. Band am besten.








16. Was wäre bei dir im Raum der Wünsche?
Eine Bibliothek würde ich spontan sagen, aber es gibt schon eine in Hogwarts, weswegen die schwachsinnig ist. Deswegen wäre es sicher ein Rückzugsort für mich, sollte ich mal Stress haben oder einfach nur Ruhe haben wollen.

17. Hast du mit 11 auf deinen Brief aus Hogwarts gewartet?
Ja. Und ich bin mir immer noch sicher, dass Errol ihn bringen sollte, denn er ist bis heute noch nicht angekommen.

18. In was würde sich ein Irrwicht bei dir verwandeln?
In irgendeinen Käfer. Oder in den Tod einer geliebten Person.

19. Was ist dein Lieblingsartefakt?
Die Karte des Rumtreibers. Ich liebe Moony, Padfoot, Prongs und Wormtail für diese Erfindung.



Dienstag, 14. Oktober 2014

[Rezension] Rick Riordan - Heroes of Olympus 04: The House of Hades

jacket image for The House of Hades (Heroes of Olympus Book 4) by Rick Riordan - large version
Autor: Rick Riordan
Titel: Heroes of Olympus: The House of Hades
Reihe: Band 4 von 5
Seiten: 624
Verlag: puffinbooks
Veröffentlichung: 8. Oktober 2013
Einband: Paperback
ISBN: 978-0-141-33919-1
Preis: 7,00 €

Inhalt:
The stakes have never been higher. If Percy Jackson and Annabeth fail in their quest, there'll be hell on Earth. Literally. Wandering the deadly realm of Tartarus, every step leads them further into danger. And, if by some miracle they do make it to the Doors of Death, there's a legion of bloodthirsty monsters waiting for them. Meanwhile, Hazel and the crew of the Argo II have a choice: to stop a war or save their friends. Whichever road they take one thing is certain - in the Underworld, evil is inescapable.

Zitate:
"The water was misery. The ground was broken glass. Everything here was designed to hurt and kill." (S.40)

"Frank wasn't sure what scared him more: shaggy-cow monsters, hordes of restless ghosts or going somewhere alone with Nico di Angelo." (S.124)

"Demigod dreams were always bad. Even in the safety of her bunk at camp, she'd had horrible nightmares. In Tartarus, they were a thousand times more vivid." (S.165)

Meine Meinung:
Jetzt wo Band 5 rauskam, musste ich mit dem 4. Band endlich anfangen, um nicht gespoilert zu werden. Hat bis jetzt auch ganz gut geklappt.
Am Anfang der Reihe war ich ja ein wenig skeptisch und sie hat mir nicht so ganz zugesagt, aber mit jedem Buch wurde die Reihe besser und das hat sich hier wieder bestätigt. 
Kaum angefangen war ich wieder komplett gefangen. Ich wollte gar nicht mehr ohne das Buch. Es war ständig in meinen Händen. 
Nach dem Cliffhanger von Band 3 kann man es kaum erwarten weiter zu lesen und es schließt direkt an Band 3 an. Diesmal war es sogar noch interessanter, weil man diesmal auch einen Einblick in den Tartarus werfen konnte. Es war manchmal ein wirklich Gänsehaut-Feeling vorhanden als der Tartarus beschrieben wurde und all die Monster. Ich glaube, dass ich dort sofort gestorben wäre als Halbgott. 
Auch wenn das, was Annabeth und Percy erleben müssen, wirklich extrem ist, war es für Hedge, Frank, Hazel, Leo, Jason, Piper und Nico auch nicht ohne. Ihre Reise war genauso gefährlich wie die von Annabeth und Percy. 
Hätte ich nicht im Bett gelegen während ich das Buch gelesen habe, sondern auf einem Stuhl, dann hätte ich die ganze Zeit am Rand des Stuhls gesessen vor Spannung. Und was mich besonders gefreut hat, ist, dass mein Lieblingscharakter eine größere Rolle hatte. Nico kam wesentlich öfter vor und war auch recht wichtig für die Aufgabe. Ich hoffe nur, dass sich das im letztem Band nicht ändert. Ich habe sogar angefangen Piper zu mögen. Wer die letzten Rezensionen kennt, der weiß wahrscheinlich, dass ich mit ihr nie warm geworden bin, aber das hat sich nun geändert. 
Ich muss aber sagen, auch wenn das Buch vor Spannung nur so strotzte und ich es kaum aus der Hand legen konnte, so gab es doch seine ein bzw. zwei Stellen, die mich doch etwas gelangweilt haben. Dies ist bei der Länge des Buches allerdings verschmerzbar und all die Spannung macht dies auch wieder wett.
Was man auch erwähnen sollte, ist die Unverhersehbarkeit des Buches. Man wusste das ganze Buch über nicht, was als nächstes passiere wird. Dieses Mal gibt es auch zum Glück keinen fiesen Cliffhanger. Das Ende hat meine Augen eher ein wenig glasiger werden lassen.

Fazit:
Was wird uns bitte noch alles erwarten? Man kann sich nie sicher sein, was noch alles passiert, sodass das Buch einfach nur spannend ist und auch bleibt. Diese Reihe muss man einfach weiterlesen. 


Montag, 13. Oktober 2014

[Neuzugang] reBuy wird das Verhängnis für meinen SUB

Es ist nicht so lange her, als ich das letzte Mal Bücher gekauft habe und nun schon wieder. Schuld daran ist diese Besondere Lernleistung, kurz BLL, die ab Klasse 12 nun eingeführt wird. Da ich über eine Lektüre meine Facharbeit schreibe, mussten natürlich auch die Bücher einziehen. Auf reBuy hatten sie eine wirklich schöne Ausgabe sehr günstig, aber damit sich der Versand lohnt, mussten zwei weitere Bücher mit. Eines dieser zwei Bücher ist leider nicht mit auf den Bildern, weil ich es grad nicht zur Hand hatte und zu faul war es zu holen. 
Ein Buch ist eine brandneue Neuerscheinung, die ich mir sofort gekauft habe um nicht gespoilert zu werden, aber vorher muss ich noch den Band davor lesen. 
Ich kann wirklich sagen, dass ich mit reBuy wieder sehr zufrieden bin, denn jedes Buch ist in einem Top zustand, auch wenn es mir bei den Büchern zur BLL nicht wichtig gewesen ist, weil ich da eh reinschreibe.


C.S. Lewis - The Chronicles of Narnia
C. S. Lewis's The Chronicles of Narnia has captivated readers of all ages for over sixty years, enchanting them with fantastical talking creatures, epic battles between good and evil, and magical doorways into new lands. This box set includes all seven titles in The Chronicles of NarniaThe Magician's Nephew; The Lion, the Witch and the Wardrobe; The Horse and His Boy; Prince Caspian; The Voyage of the Dawn Treader;The Silver Chair; and The Last Battle—with the original black-and-white interior illustrations by Pauline Baynes and cover art by Cliff Nielsen.

Simone Elkeles - Perfect Chemistry
When Brittany Ellis walks into chemistry class on the first day of senior year, she has no clue that her carefully created “perfect” life is about to unravel before her eyes. She’s forced to be lab partners with Alex Fuentes, a gang member from the other side of town, and he is about to threaten everything she's worked so hard for—her flawless reputation, her relationship with her boyfriend, and the secret that her home life is anything but perfect. Alex is a bad boy and he knows it. So when he makes a bet with his friends to lure Brittany into his life, he thinks nothing of it. But soon Alex realizes Brittany is a real person with real problems, and suddenly the bet he made in arrogance turns into something much more. 

Cecelia Ahern - Für immer vielleicht 
Alex und Rosie kennen sich, seit die fünf Jahre alt sind. Alex muss kurz vor dem Abi mit seinen Eltern von Irland nach Amerika ziehen. Rosie will nachkommen und Hotelmanagement studieren, doch dann wird sie schwanger. Und das nicht von Alex. Sie zieht ihre Tochter allein groß, Alex heiratet eine Amerikanerin. Erst nach Jahren ist er wieder solo - doch inzwischen ist auch Rosie verheiratet... In all den Jahren bleiben Alex und Rosie in Kontakt. Nicht nur mit Briefen, auch mit E-Mails, Chatnachrichten, SMS und allem anderen, was man sich heutzutage so schreiben kann. Doch es ist wie verhext: Rosie und Alex sind einfach wie die Königskinder...

Rick Riordan - Heroes of Olympus 05: The Blood of Olympus
Though the Greek and Roman crewmembers of the Argo II have made progress in their many quests, they still seem no closer to defeating the earth mother, Gaea. Her giants have risen-all of them-and they're stronger than ever. They must be stopped before the Feast of Spes, when Gaea plans to have two demigods sacrificed in Athens. She needs their blood-the blood of Olympus-in order to wake. 
The demigods are having more frequent visions of a terrible battle at Camp Half-Blood. The Roman legion from Camp Jupiter, led by Octavian, is almost within striking distance. Though it is tempting to take the Athena Parthenos to Athens to use as a secret weapon, the friends know that the huge statue belongs back on Long Island, where it might be able to stop a war between the two camps.
The Athena Parthenos will go west; the Argo II will go east. The gods, still suffering from multiple personality disorder, are useless. How can a handful of young demigods hope to persevere against Gaea's army of powerful giants? As dangerous as it is to head to Athens, they have no other option. They have sacrificed too much already. And if Gaea wakes, it is game over.




Donnerstag, 9. Oktober 2014

[Rezension] Abi Ketner & Missy Kalicicki - A Sinners Series 01: Branded

Autor: Abi Ketner & MIssy Kalicicki
Titel: A Sinner Series: Branded
Reihe: Band 1 von ?
Seiten: 370
Verlag: month9books
Veröffentlichung: 23. Juni 2014
Einband: Paperback
ISBN: 978-0-989-52741-5
Preis: 11,10 €

Inhalt:
Fifty years ago the Commander came into power and murdered all who opposed him. In his warped mind, the seven deadly sins were the downfall of society. He created the Hole where sinners are branded according to their sins and might survive a few years. At best.
Now LUST wraps around my neck like blue fingers strangling me. I've been accused of a crime I didn't commit and now the Hole is my new home.
DARKNESS. DEATH. VIOLENCE. PAIN.
Now every day is a fight for survival. But I won't die. I won't let them win. The Hole can't keep me. The Holse can't break me. I am more than my brand. I'm a fighter.
My name is Lexi Hamilton, and this is my story.

Zitate:
"He says the blue tend to die off quickly, either from suicide, diesease or murder. Orange keep to themselves and green hangs out with purple. Stay away from all reds - no matter what." (S.33)

"Guards aren'r supposed to be human. They're supposed to suck the life out of sinners and enforce the laws of the Commander." (S.56)

"What I don't tell him is that I'm fighting a major battle within myself over him. It's a hopeless war, but rages on, giving me a headache. To trust or not to trust?" (S.161)

Meine Meinung:
Dank einer Booktuberin habe ich dieses Buch entdeckt und musste es unbedingt lesen. Nachdem es aber bei mir ankam hat es um die 3 Monate gedauert, bis ich es jetzt endlich auch wirklich angefangen habe ohne weitere Bücher mittendrin anzufangen.
Die ersten 30 Seiten habe ich schon auf einer langen Autofahrt begonnen und trotz langem nicht lesen wusste ich noch ganz genau, was auf den Seiten passiert ist.
Der Einstieg in die Geschichte ist wirklich einfach. Man wird direkt, ohne irgendwas zu wissen, ins Geschehen geworfen und es ist von Anfang an spannend. Es vergeht keine Seite, an dem etwas wirklich interessantes passiert. Erst Lexi's Festnahme und dann wie sie gezeichnet wird. Mir ist schon direkt am Anfang aufgefallen, was für eine starke Person Lexi ist. 
The Hole konnte ich mir wirklich gut vorstellen. Es wurde wirklich sehr gut beschrieben, sodass ich direkt ein Bild vor Augen hatte. Ich selber war, wie Lexi, ziemlich abgeschreckt und angeekelt vom Hole. Die Tatsache, dass es sowas gibt, hat mich den Commander wirklich hassen lassen. Selbst für die Wächter hat man keine Sympathien gefunden, denn sie waren wirklich abscheulich. Wie sie sich den "Sündigern" gegenüber verhalten haben, hat sie in meinen Augen selber zu welchen gemacht. Außer Cole. Cole war von Anfang an anders als die anderen Wächter. Auch wenn es sein Job war,  hat man gemerkt, dass es für ihn mehr als ein Job war, Lexi zu schützen.
Ich hab sogar weinen müssen. In der Mitte des Buches wurde es einmal wirklich emotional und auch zum Schluss des Buches war es wirklich emotional. 
Im Buch gab es wirklich einige Twists. Diese kamen immer zu den unerwartetsten Momenten. Das hat das Buch einfach noch interessanter gemacht und kein Stück langweilig. Ich konnte das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen. Ich wollte es eigentlich gar nicht so schnell beenden, weil der zweite Band erst nächstes Jahr erscheint, aber ich konnte einfach nicht anders. 

Fazit:
Eine fantastische Dystopie, die mich vollkommen von sich überzeugen konnte. Die Handlung geht schnell voran und lässt es gar nicht zu, langweilig  zu werden. 


Über die Autorinnen:
Melissa Kalicicki received her bachelor's degree from Millersville University in 2003. She married, had two boys and currently lives in Lancaster, Pennsylvania. Aside from reading and writing, her interests include running and mixed martial arts. She also remains and avid Cleveland sports fan.
Abi Ketner is a registered nurse with a passion for novels, the beaches of St. John, and her Philadelphia Phillies. A talented singer, Abi loves to go running and spend lots of time with her family. She currently resides in Lancaster, Pennsylvania with her husband, triplet daughters and two very spoiled dogs.

Montag, 6. Oktober 2014

[TAG] Ich bin ein Serienjunkie!

Diesen TAG habe ich bei kueckibooks entdeckt und muss ich einfach machen. Bücher sind nicht der einzige große Teil in meinem Leben, sondern auch Serien. Das ganze Wochenende habe ich jetzt wieder Serien geschaut und ich kann einfach nicht aufhören. 
Man gebe mir einen Grund, warum eine Serie mega gut ist und fast immer kommt diese Serie dann auf meine Liste mit Serien, die ich noch beginnen will.

1. Wie viele Serien hast du bisher schätzungsweise geschaut?
Dank einer App kann ich eine Zahl sogar ganz genau nennen. Da habe ich alle Serien, die ich bewusst durchgeschaut habe, eintragen können und die sagt mir sogar immer welche folge wann als nächstes kommt und wie viele Folgen noch fehlen um zum Schluss zu kommen.
Laut der App sind es 20. Allerdings sind sind da nicht die drin, die immer so im Fernsehr laufen oder die ich als Kind geschaut habe. Deswegen gehe ich mal von einer Zahl von 30-35 aus.

2. Hast du ein Lieblingsgenre?
Spontan würde ich sagen Nein. Ich probier mich immer ein wenig rum und schau mal in die eine Serie hinein und mal in die andere. Allerdings sind es oft Jugendserien die ich weiterverfolge oder Fantasyserien. Mystery ist aber auch darunter. Solange die Story gut ist, ist es mir egal aus welchen Genre die Serie kommt. Ich schau sie dann einfach.

3. Nenne sofort ohne große nachzudenken 3 deiner absoluten Lieblingsserien!
Nur 3? Das ist fies!

Doctor Who ist sowas von dabei. Kaum habe ich die erste Folge mit dem 9. Doctor begonnen, konnte ich kaum aufhören. Ich habe sie einfach durchgesuchtet. Dann kam mit David Tennant mein Lieblingsdoctor. Da ging alles gleich noch schneller. 
Diese Serie ist einfach voller Humor und Spannung. Es gibt aber auch traurige Momente. Und jetzt wo der 12. Doctor dabei ist, ist es noch eine Spur witzige geworden, weil er wirklich sehr skeptisch ist und so ein wenig pessimistisch ist. Mit Clara ist das eine sehr feurige Mischung.  Auf dem Bild ist er leider nicht mit drauf :(

American Horror Story ist auch ganz weit oben. Nächste Woche beginnt endlich die vierte Staffel und nach den Trailern kann sie einfach nur genauso genial werden wie die vorherigen drei Staffeln. Was ich so toll an AHS finde, ist, dass jede Staffel eine neue Storyline vorhanden ist. So kann es gar nicht langweilig werden. Zudem ich die Serie auch extrem krank. Ein Grund mehr sie so zu lieben!
Meine Lieblingsstaffel ist ganz sicher die erste Staffel. Ich liebe die Story und die Charaktere! 

Teen Wolf ist wohl schlechthin meine Lieblingsserie. In den ersten beiden Staffel denkt man sich noch sowas wie: Ach wie süß. Staffel 3a ist schon viel kränker und dann kommt Staffel 3b und man denkt sich nur WTF und man dreht fast durch, weil man wissen muss wie es weitergeht. Am Ende von 3b passiert auch was, was ich total gefeiert habe. Die meisten haben es wohl gehasst, aber ich habe es geliebt. Für mich gab es nichts besseres was hätte passieren können. 
Würde eine Person noch verschwinden, dann würde ich sogar ALLE Charaktere des Hauptcast mögen. 

4. Welche Serie(n) schaust du momentan? Kannst du sie empfehlen?
Freitags schaue ich immer Reign. Ich liebe diese Serie und ich kann sie wirklich nur empfehlen. Für Historiker mag diese Serie vielleicht nichts sein, aber für mich ist sie einfach genau das richtige. Jetzt hat auch endlich die zweite Staffel begonnen. 






The Vampire Diaries hat jetzt auch wieder begonnen und auch diese Serie schaue ich Freitags. Empfehlen kann ich sie auf jeden Fall, auch wenn ich keine Ahnung habe, was die Macher noch alles machen wollen. Man muss auch mal eine Durststrecke durchleben, aber das lässt sich auch schaffen.




Supernatural bin ich im Moment dabei wieder aufzuholen. Nachdem es so scheiße wurde in der Mitte von Staffel 5 habe ich es geschafft mich jetzt bis zur Staffel 9 durchzuarbeiten und siehe da. Ende Staffel 8 wird diese Serie endlich besser und sie macht mir wieder Spaß sie zu schauen.



Doctor Who schaue ich auch grad. Wie man sich wohl denken kann, kann die Serie weiterempfehlen, denn sie gehört zu meinen Lieblingsserien. Jeden Samstag Abend schaue ich die Serie per Livestream auf BBC1.





5. Welche Serie hat die zuletzt enttäuscht?
Seit dem neuen Cast ist Glee in meinen Augen nur noch schlechter geworden. Jede Folge ging mir nur noch auf die Nerven. Ich habe es eigentlich nur noch wegen den Covern geschaut. Glee war mal eine meine Lieblingsserien und ich finde es wirklich schade, dass es zu einer Serie geworden ist, die ich nur noch in die Tonne treten will. Ich habe sie sogar abgebrochen und das mache ich eigentlich nie, Ich quäl mich eigentlich immer durch.

6. Eine viel zu unbekannte Serie, die du aber empfehlen könntest!
MISFITS!!!! Aber nur die ersten beiden Staffeln. Danach habe ich aufgehört, weil mein Lieblingscharakter ab Staffel 3 nciht mehr dabei war. Eine Staffel ohne Robert Sheehan will ich mir gar nicht ansehen. 
Ich habe Misfits beim ersten Mal sehen sogar abgebrochen, weil ich es so seltsam fand, aber hab sie dann nochmal angefangen und nach 2 oder 3 Folgen geliebt und gesuchtet. Innerhalb kürzester Zeit hatte ich die ersten beiden Staffel durch.

7.Meine perfekte Serie hat.../besteht aus..
Sie muss nur eine gute Story haben und gut umgesetzt sein. Mehr brauch ich nicht um zufrieden zu sein. Bei einer guten Umsetzung ist das Thema Spannung ja auch direkt mit abgedeckt.
Für mich muss sie aus nichts großem bestehen. Ich muss einfach von einer Serie gefesselt werden. Und perfekt wird eine Serie in meinen Augen nie. Es gibt immer Folgen, die einen total langweilen. Das hat jeder schon erlebt. Auch bei seinen Lieblingsserien. Da brauch keiner versuchen mir was anderes zu erzählen. 

8. Hast du eine bestimmte Eigenart oder ein Ritual beim Serien gucken?
Für mich muss es dunkel sein. Ich hasse es generell Serien oder Filme im hellem zu schauen. Ich finde da kommt das Feeling nicht ganz so rüber. Und ich brauche auch am besten immer was zu essen und trinken. 
Ich kann mir Serien auch nicht mit anderen zusammen anschauen. Ich würde dann die ganze Zeit nur reden und nicht auf das achten, was gerade passiert. Alleine kann ich mich besser in die ganze Handlung hineinversetzen. 

9. Welche Serie willst du noch schauen?
Das wird jetzt eine kleine Liste.
1. Lost - eine Klassenkameradin meinte, ich soll die Serie anfangen, weil sie sie mega fesselt und da sie ähnliche Serien wie ich schaue, dachte ich mir mal, dass ich reinschaue. Die erste Folge war schon ganz gut.
2. Outlander - meine Lieblingsbooktuberin hat mich so neugierig auf die Serie gemacht, dass ich wirklich Lust habe sie zu schauen
3. Arrow
4. Hannibal
5. Once Upon A Time
6. Downtown Abbey
7. The White Queen
8. Da Vinci's Demons
Meistens fange ich Serien aber spontan an, weshalb viele noch eine ganze Weile auf der Liste stehen bleiben könnten. Ich muss einfach Lust auf eine Serie haben um sie anzufangen. 


Ich will niemanden taggen, aber wer ein Serienjunkie ist oder auch nicht und Lust bekommen hat diesen Tag zu machen, MACH IHN! Der Tag hat wirklich viel Spaß gemacht.