Freitag, 28. Oktober 2016

[Rezension] Mona Kasten - Begin Again

Autor: Mona Kasten
Titel: Begin Again
Reihe: Band 1 von 3
Seiten: 496
Verlag: LYX
Veröffentlichung: 14. Oktober 2016
Gelesen als: E-Book
ISBN: 978-3-7363-0248-8
Preis: 9.99 €

Inhalt:
Neuer Name, neue Frisur, neue Stadt:
Hunderte Meilen von ihrer dunklen Vergangenheit entfernt will die junge Studentin Allie Harper noch einmal ganz von vorne beginnen. Alles, was ihr für den Neuanfang noch fehlt, ist ein WG-Zimmer. Als sie auf den unverschämten attraktiven Kaden White trifft, ist ihr klar: Dieser Kerl mit seinen Tattoos und der mürrischen Art ist so ziemlich der Letzte, mit dem sie sich eine Wohnung teilen will. Doch als alle Stricke reißen, bleibt Allie keine andere Wahl. Kaden, der eigentlich keine weibliche Mitbewohnerin haben wollte, stellt sofort Regeln fürs Zusammenleben auf: keine Gefühlsduseleien und schon gar keinen Körperkontakt! Zunächst kein Problem, doch mit der Zeit kommen sich die beiden näher – und irgendwann weiß Allie nicht mehr, ob sie seine Regeln noch einhalten kann...

Zitate:
„Freundschaft, nur um der Freundschaft willen. Und nicht, um einen größtmöglichen Nutzen aus der anderen Person zu ziehen. Ohne den Druck, den anderen ständig übertrumpfen zu müssen.“

„Ich war unheimlich stolz. Nicht nur, weil ich es auf den Berg geschafft hatte, sondern allgemein. Weil ich endlich dort angekommen war, wo ich schon so lange hinwollte.“

Meine Meinung:
Dank des Hypes, der dieses Buch umgibt, bin ich drauf aufmerksam geworden, aber ich habe es schon vorher mal auf Netgalley gesehen und nachdem der Hype losging, habe ich auf Netgalley einfach mal mein Glück versucht und schon am selben Nachmittag hatte ich das Buch auf meinem Kindle. Ich habe nicht lange gewartet um das Buch zu beginnen, weil ich so viel gutes gehört habe und das hat mich ganz schön gespannt gemacht. Aber meine Erwartungen waren dementsprechend auch sehr hoch, denn ich habe keine einzige negative Meinung gesehen und jeder scheint das Buch zu lieben.
Der Einstieg in die Handlung fiel mir sehr leicht, denn man befindet sich mit Allie direkt an der Türschwelle der Wohnung, dessen freien Raum sie besichtigen möchte und gerade dadurch, dass wir Allies Neuanfang von Beginn an miterleben, ist der Einstieg in die Handlung sehr einfach. Auch Mona Kastens Schreibstil macht den Einstieg sehr leicht, weil er leicht zu lesen ist und man kann sich dank diesem auch sehr schnell in die Handlung fallen lassen. Aber nicht nur der Einstieg hat mir gefallen, sondern auch der weitere Verlauf. Keiner braucht bei dem Buch erwarten, dass er etwas neues bekommt, denn es ist wirklich ein typisches New Adult Buch, aber trotzdem sticht dieses definitiv hervor, weil es nicht, wie viele anderen Bücher des Genres, auf die rein körperliche Beziehung fokussiert ist, sondern wirklich auf die Charaktere und was sie ausmacht. Überrascht hat mich das Buch nun wirklich nicht, was den Handlungsverlauf angeht und auch nicht die Vergangenheit der beiden, wobei ich Kaden's Hintergrund nicht ganz so erwartet habe und da war ich tatsächlich ein wenig überrascht. Nur Allies Vergangenheit war wieder ganz typisch, aber gestört hat es mich nicht, da ich alles als sehr gut umgesetzt empfand und als sehr stimmig in sich. Der Schluss hat mir besonders gut gefallen. Wenn ich daran zurückdenke muss ich immer noch ein wenig blöd grinsen. Das Ende wird mir wohl noch sehr lange im Gedächtnis bleiben und ich muss sagen, dass es nicht besser hätte enden können.
Die Charaktere fand ich ebenfalln ganz toll und alle hatten, im Laufe der Handlung, auch einiges an Tiefe gewonnen. Natürlich am meisten die Protagonisten, aber ich empfand die Nebencharaktere ebenfalls nicht als flach und ich wünschte wir hätten von dem ein oder anderen mehr zu lesen bekommen. Klar, die Protagonisten strotzen beide vor Klischees, aber sie waren einfach toll ausgearbeitet und sie haben mich nicht genervt. Allie ist auch nicht ganz wie die typische Protagonistin, denn sie ist nicht ganz das naive Unschuldslamm wie in den meisten New Adult Büchern. Zu Kaden kann man eigentlich nur sagen, dass er der typische Bad Boy war, der sich ändert, aber Mona Kasten hat es geschafft, dass es recht authentisch ist, denn sein Charakter entwickelt sich Stück für Stück, ohne das es gehetzt wirkt oder komplett aus dem Nichts kam. Allie und Kaden ergänzen sich einfach super gut und ich hätte noch viel mehr von ihnen lesen können.

Fazit:
Das ist das erste Buch von Mona Kasten, welches ich gelesen habe und ich muss sagen, dass ich nicht enttäuscht worden bin. Ich schließe mich nicht ganz dem Hype an, den das Buch umgibt, da es ein recht typisches New Adult Buch ist, aber es hat mich dennoch überzeugen und unterhalten können. Ich bin schon echt gespannt auf den zweiten Band.  


Kommentare:

  1. Hallöchen,
    ich sehe das Buch momentan wirklich überall :D
    Es soll, ja wirklich toll sein, bis jetzt habe ich noch nichts schlechtes darüber gelesen. Ich glaube du bist die erste die 4 Sterne gegeben hat.
    Ich weiß nicht ob ich mich dem Hype anschließen werde ....

    Sehr schöne Rezi

    Lg
    Justine von Buchfantasie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das stimmt, dass man das Buch überall sieht :D
      Auf Goodreads bin ich glaube ich nicht die erste, die 4 Sterne vergeben hat, aber auf die meisten vergeben wirklich 5 Sterne.
      Dem Hype angeschlossen habe ich mich auch nicht, aber gut ist da Buch allemal :)

      Löschen
  2. Huhu Isabell :)
    "Begin again" war auch mein erstes Buch von Mona Kasten und ich fand es sehr gut. Es ist eben ein typisches New Adult Buch und man hat das ganze schon in irgendeiner Form irgendwo gelesen. Ich kann mich deiner Rezension nur anschließen und habe auch 4 Eulen (jaa ich habe auch Eulen als Bewertung :D) vergeben.

    Ich wünsche dir frohe Weihnachten und ein wunderschönes Fest und hoffentlich ganz viel Lesezeit!
    Liebe Grüße,
    Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Von Mona Kasten werde ich sicher mehr lesen. Besonders auf den nächsten Teil freue ich mich schon :D

      Löschen