Sonntag, 28. Februar 2016

[Rezension] Marissa Meyer - Scarlet

Autor: Marissa Meyer
Titel: Scarlet
Deutscher Titel: Wie Blut so rot
Reihe: Band 2 von 4
Seiten: 452
Verlag: Puffin
Veröffentlichung: 07. Februar 2013
Gelesen als: Paperback
ISBN: 978-0-141-34023-4
Preis: ca. 9€

Inhalt:
Scarlet Benoit's grandmother is missing. The police have closed her case. The only person Scarlet can turn to is Wolf, a street fighter she does not trust, but they are drawn to each other.
Meanwhile, in New Beijing, Cinder will become the Commonwealth's most wanted fugitive - when she breaks out of prison to stay one step ahead of vicious Queen Levana.
As Scarlet and Wolf expose one mystery, they encounter Cinder and a new one unravels. Together they must challenge the evil queen, who will stop at nothing to make Prince Kai her husband, her king, her prisoner...

Zitate:
"If he was lying, then this was one of the men who had taken her grandmother from her. He was cruel. He was evil. He deserved a bullet between his eyes. But he was her only lead." (S.119)

"She didn't want to be a princess or an heir to anything. All her life-at least, all the life she could remember-all she'd ever wanted was freedom." (S.191)

Meine Meinung:
Nachdem ich Band 1 der Reihe im Dezember auch gelesen habe, war ich wirklich gespannt auf Scarlet, weil ich Cinder nicht sofort geliebt habe, wie gefühlt jeder andere der die Reihe begonnen hat. Ich bin aber mit recht hohen Erwartungen an Scarlet herangegangen, weil ich oft gehört habe, dass es noch besser als sein Vorgänger sei. 
Der Einstieg in die Handlung fiel mir sehr leicht, besonders da ich mit den SiFi-Elementen schon vertraut war. Woran ich mich gewöhnen musste, waren die manchmal eingeworfenen französischen Begriffe. Zum Glück waren diese sehr einfach und es waren auch nicht sehr viele, weswegen die mich nicht beim Lesen gestört haben. Dadurch wurde der Handlungsort und das Buch auch wesentlich authentischer. Schon von Anfang an war mir klar, dass der Plot sehr interessant sein wird und ich war auch direkt von der Handlung eingenommen. 
Der Handlungsverlauf war zwar recht schnell, aber mir ist nie das Gefühl aufgekommen, dass es zu schnell ist. Ich empfand es als genau das richtige Tempo für die Handlung. Besonders toll fand ich es, dass sich die Handlung nicht nur um Scarlet und Wolf gedreht hat, sondern auch Cinder und Kai ihre Parts bekommen haben. Von Kai waren es nicht viele Parts, aber sie waren immer so eingesetzt, dass sie relevant für den Verlauf der Handlung war. 
Da es sich wieder um das Retelling eines Märchens handelt, war es sehr gut, dass man viele wichtige Aspekte aus dem Märchen Rotkäppchen wiedergefunden hat, aber Marissa Meyer hat dennoch viel abgeändert, sodass es ihre ganz eigene Geschichte war. Das Märchen wurde, wie auch schon bei Cinder, auf eine Art und Weise verwendet, dass es sehr viel frischer war und es hat einen enorm gefesselt und hat Spaß gemacht zu lesen. 
Die neuen Charaktere haben mir ebenfalls sehr gut gefallen und von Scarlet selber war ich nach nur ein paar Seiten begeistert. Sie ist einfach eine ganz starke Person, die sich für das einsetzt, an was sie glaubt und Wolf hat sie einfach nur perfekt ergänzt. Wolf fand ich ja ebenfalls ganz toll und es war immer so lustig mit anzusehen, wie hilflos er in mancher Situation war. Ich wollte an mancher Stelle wirklich nur dahin schmelzen, weil es so zuckersüß war. Bei Cinder und Kai konnte man ebenfalls eine Weiterentwicklung spüren. Bei Cinder fand ich es immer ganz schön zu sehen, wie sie mit ihren neuen Kräften zurechtkommt und in wie weit sie sie einsetzt und ich glaube, dass man bei Cinder noch auf einiges gespannt sein kann. Bei Kai meine ich doch jetzt endlich ein paar Ecken und Kanten zu sehen. Er scheint nicht mehr ganz so perfekt zu sein, nachdem was in Band 1 alles passiert ist und ich freue mich schon darauf zu sehen, was noch bei ihm passiert.
Zum Ende hin nahm das Tempo nochmal richtig an Fahrt auf und ich konnte das Buch wirklich nicht mehr aus der Hand legen. Wenn ich mal aufstehen musste, dann habe ich beim Gehen weitergelesen, weil ich unbedingt wissen musste, wie es weitergeht und wie es endet, denn Marissa Meyer hat doch recht fiese Plot Twists herein geworfen. 

Fazit:
Ich bin begeistert. Es gab keinen Punkt in diesem Buch, der mir nicht gefallen hat und ich muss so bald es geht mir Cress kaufen! 
Jetzt nach Band 2 kann ich die Reihe definitiv JEDEM empfehlen. Meine Erwartungen an das Buch wurden nicht enttäuscht. 




Dienstag, 23. Februar 2016

[Aktion] Gemeinsam Lesen #32


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese momentan "The Dream Thieves" von Maggie Stiefvater und bin auf Seite 250.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"Get in," Ronan said."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Nachdem ich erst vor kurzem Band 1 eine zweite Chance gegeben habe, musste ich Band 2 einfach schnell lesen. Ich bin momentan auch Richtig in der Stimmung das Buch zu lesen, aber ich bin abends immer so extrem müde :(
Dabei ist das Buch gerade so richtig interessant und ich will einfach nur noch wissen wie es weitergeht. Ich bin ganz gespannt, in welche Richtung die Handlung noch nehmen wird und bin mir sicher, dass da noch so einige Überraschungen auf mich warten.

4. Würdest du gerne mal in einer Buchhandlung übernachten und wie würdest du es dir vorstellen?
Ganz ehrlich: Nein. Darauf hätte ich wirklich keine Lust. Ich brauche einfach mein eigenes Bett und ich hasse es generell woanders zu schlafen. 
Ich stelle mir es zwar cool vor, die ganze Nacht von Büchern umgeben zu sein und ich würde auch die ganze Nacht in alles Büchern stöbern, aber mein Bett würde ich für nichts hergeben. Wenn ich mein Bett mitnehmen könnte, dann würde ich mir das vielleicht noch mal überlegen.

Samstag, 20. Februar 2016

[Neuzugang] Alles aus dem Februar

Nachdem ich im Januar ganz vergessen habe euch meine Neuzugänge zu zeigen, habe ich diesen Monat dran gedacht. Allerdings lasse ich die Neuzugänge aus dem Januar außen vor, da ich sie schon alle gelesen habe.
Mein SuB-Abbau in diesem Monat ist trotz der ganzen Neuzugänge bisher ganz gut gelaufen, weil ich viele andere Bücher von meinem SuB gelesen habe und auch schon dabei bin, die neuen Bücher zu lesen. Bisher habe ich es gut geschafft, mir auch nur Bücher zu kaufen, die ich wirklich plane in nächster Zeit zu lesen. Jetzt dürfen diesen Monat aber auch wirklich keine neuen Bücher mehr einziehen, denn sonst bin ich bald wirklich pleite. Diesen Monat überwiegen die Printbücher unter den Neuzugängen, denn von denen gab es insgesamt 5, während es von neuen E-Books nur 2 gab. 

Fangen wir dann mal mit meinen zwei neuen E-Books an.

The Foxhole Court von Nora Sakavic habe ich mir gekauft, weil jeder auf Tumblr über die Trilogie schwärmt und ich habe mir gedacht, dass ich ja nichts falsch machen kann, da es auch noch kostenlos war. Gelesen habe ich es schon und mir hat es echt nicht gut gefallen. Ich fand es recht langweilig, aber dennoch habe ich irgendwie ein Interesse, die anderen beiden Bücher zu lesen, die auch jeweils nur 99 Cent kosten.
The Score von Elle Kennedy ist der dritte Teil einer Reihe, die ich Anfang des Jahres entdeckt habe und ich liebe diese Reihe. Das Buch ist auch schon gelesen und ich habe es, wie seine beiden Vorgänger, verschlungen. Jetzt heißt es auch Band 4 warten, welches auch noch dieses Jahr erscheint.

Scarlet von Marissa Meyer musste ich mir einfach kaufen, als ich vor kurzem das Bedürfnis hatte Bücher zu bestellen. Wie es der Zufall will ist es auch schon gelesen und ich habe es geliebt. Dazu aber mehr in meiner Rezension, die noch folgen wird.
Winter ist direkt bei Thalia mitgekommen, weil ich es im Regal hab stehen sehen und da hab ich mir gedacht ich nehme es einfach schon mal mit. Was man hat, dass hat man. Jetzt bereue ich es nur, nach beenden von Scarlet, dass ich nicht auch Cress bestellt habe. 

Harry Potter y la piedra filosofal habe ich mir besorgt, weil ich mein Spanisch verbessern möchte. Ich habe das Gefühl, dass ich dank des ganzen Unterrichtsausfalles im 3. Semester fast alles verlernt habe, sodass ich mir jetzt selbst nachhelfen will. Und das geht doch am besten, wenn man ein schon bekanntes Buch liest. Es wird auch mein erstes Buch auf Spanisch sein. Zum Glück habe ich momentan auch wieder normalen Spanischunterricht.
Siege and Storm musste auch unbedingt bestellt werden, weil ich von Band 1 extrem begeistert war. Ich kann es kaum erwarten, dass Buch demnächst zu lesen und zu erfahren, wie es weitergeht.
Glass Sword kam vor ein paar Tagen heraus und auch das war eine spontan Bestellung. Ich wollte eigentlich noch warten, aber ich war irgendwie in der Stimmung einfach Bücher zu bestellen. Ich bin schon ganz gespannt wie es weitergeht und ob mir das Buch besser gefallen wird als Band 1, welchen ich ja nicht schlecht fand, aber er war auch nicht genial. 




Donnerstag, 18. Februar 2016

[Aktion] Top Ten Thursday #19

eine Aktion von Steffis Bücherbloggeria

Heutiges Thema: 10 Reihen, die du gerne beginnen/fortsetzen/beenden möchtest


Die Schatten von London: beginnen
The Lunar Chronicles: fortsetzen, Scarlet zuletzt gelesen
A Darker Shade of Magic: beginnen
Mistborn: fortsetzen, The Final Empire zuletzt gelesen
The Raven Boys: fortsetzen, The Dream Thieves wird als nächstes gelesen
The Deal: fortsetzen, Band 3 "The Score" zuletzt gelesen
Siege and Storm: fortsetzen, Shadow and Bone zuletzt gelesen
Relentless: fortsetzen
The Queen of the Tearling: beginnen
Black Dagger Legacy: fortsetzen, wird auf nächstes Buch gewartet

Dienstag, 16. Februar 2016

[Aktion] Gemeinsam Lesen #31


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese momentan "Scarlet" von Marissa Meyer und bin auf Seite 267.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"The underground platform was well lit and filled with androids and hovering carts ready to unload the train's cargo."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
I AM IN LOVE!
Cinder habe ich ja vor nicht ganz so langer Zeit gelesen, aber geliebt habe ich es nicht wirklich. Ich fand es gut, aber es hat mir irgendetwas gefehlt. Die Story ist nichts ganz in meinem Herzen angekommen, aber das hat sich nun geändert. Ich würde am liebsten die ganze Nacht Scarlet lesen und die Schule schwänzen (ich mach das natürlich nicht) nur um dieses Buch zu lesen. Ich bin schon extrem gespannt wie es weitergeht und ich weiß jetzt schon, dass ich mir ganz schnell Cress bestellen muss!

4. Man sympathisiert oder verschießt sich in Serien schnell in den Antagonisten, wie sieht es bei dir in Büchern aus? Bösewicht hui oder pfui?
Ich finde Antagonisten echt cool! Manchmal mag ich sie sogar mehr als die Protagonisten oder mindestens genauso sehr. Aber auch nur wenn sie gut ausgearbeitet sind. Dann macht es mir immer Spaß sie genauer kennen zu lernen und ich will auch einfach immer erfahren, wie sie zu der Person geworden sind, die sie zum Zeitpunkt in der Geschichte sind. Gut ausgearbeitete Antagonisten gehören einfach mit dazu. Ohne sie würde mir wirklich etwas fehlen.

Donnerstag, 11. Februar 2016

[TAG] The Literary Dinner Party!

Heute bin ich wieder mit einem TAG da, weil ich momentan keine Rezensionen oder ähnliches parat habe, und den habe ich bei der lieben Kücki von kueckibooks entdeckt. Ich habe auch mal frecher Weise das Bild von ihr übernommen. Mit einem Klick aufs Bild oder ihren Blognamen kommt ihr auf ihren Post zum TAG. 
Ich finde die Idee echt cool eine Dinnerparty mit fiktionalen Charakteren zu veranstalten und bin schon ganz gespannt wie das alles aussehen wird. Fangen wir also jetzt mal an.

1. One character who can cook/likes to cook
Ich hätte jetzt gedacht, dass ich lange überlegen muss, aber die Frage ist für mich doch einfacher zu beantworten als gedacht. Ich würde definitiv Tucker aus der Off-Campus Reihe einladen! Sein Buch der Reihe ist zwar noch nicht erschienen, aber in den Büchern von Garrett, Logan und Dean hat man schon erfahren können, dass er derjenige ist, der für sie alle kocht und auf die Ernährung achtet. Seine Freunde dürften aber natürlich auch kommen :)

2. One character who has money to fund the party
Wie gerne würde ich jetzt Garrett oder Dean der Off-Campus Reihe nehmen, aber ich will versuchen, keine Dopplungen der Reihen zu haben. Daher muss ein anderer Charakter her. 
Ich glaube, dass ich dann Connor Cobalt einladen. Er hat definitiv die nötigen Mittel um die Party zu sponsern und ich hätte auch nichts dagegen, wenn er die gesamte Addicted-Series Gang mitbringen würde.

3. One character who might cause a scene
Hier muss ich einfach Rose Hathaway nennen! Sie lässt sich wirklich nichts gefallen und nimmt auch kein Blatt vor den Mund, weswegen es da sicher ein paar Reibereien geben könnte. Eigentlich müsste Dimitri oder Lissa mit ihr zur Party kommen, damit es jemanden gibt, der sie im Notfall zurückhalten kann.

4. One character who is funny/amusing
Das ist eigentlich recht offensichtlich und hier würde ich Percy Jackson einladen. Bisher hat er mich immer am meisten lachen lassen, wenn ich ein Buch von Rick Riordan gelesen habe und ich liebe seinen Humor. Er darf auf keinen Fall fehlen!

5. One character who is super social/popular
Irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich kaum Bücher lese, bei denen jemand so richtig hefig beliebt ist. Trotzdem habe ich es geschafft jemanden zu finden und ausgewählt habe ich die Weasley Zwillinge (wir tun mal so als würde Fred noch leben). Ich glaube jeder ist gerne von den beiden umgeben und man kann sie nur mögen. Die beiden mögen es auch definitiv von anderen Menschen umgeben zu sein und sie strahlen einfach eine so unglaubliche Lebensfreude aus, dass ich sie dabei haben muss!

6. One villian
Hier würde ich gerne Sebastian Morgenstern einladen. Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich liebe ihn einfach. Ich kann wirklich nicht genug von ihm kriegen. Seine Wege sind zwar schon recht seltsam, aber ich glaube, dass es ganz amüsant wäre, ihn als Bösewicht dabei zu haben. 

7. One couple - doesn't have to be romantic
Ich würde Adrian & Sydney einladen. Ich liebe die beiden als Paar und ich würde so gerne Zeit mit ihnen verbringen. Die beiden sind einfach perfekt zusammen und ich liebe diese ungewöhnliche Zusammenstellung. Sie eine Alchemistin und er ein Moroi. Ich würde auch gerne viel mehr über die Alchemisten lernen.

8. One hero/heroine
Celaena Sardothien! Sie ist einfach eine Heldin durch und durch! Egal wie viel schlimmes passiert, sie schafft es einfach immer wieder auf die Beine zu kommen und nach vorne zu sehen. Und selbst wenn ihre Vergangenheit sie einholt, schafft sie es, sich nicht großartig davon beeinflussen zu lassen.

9. One underappreciated character
Lucien! Ich habe das Gefühl, dass jeder nur Tamlin und Rhysand liebt, aber Lucien ist genauso toll. Ich mag Lucien vielleicht sogar etwas mehr als Tamlin und Tamlin steht schon sehr weit oben. Mit Lucien würde ich mich wirklich sehr gerne unterhalten um ihn besser einschätzen zu können. Ich habe das Gefühl, dass man bisher nur sehr wenig von ihm wirklich kennt.

10. One character of your own choice
Jetzt breche ich zwar meine selbstauferlegte Regel, aber ich muss Chaol Westfall einladen! Ohne ihn wäre die Dinnerparty einfach nur scheiße. Ich würde alles dafür geben Chaol persönlich kennen zulernen. Und um mich an ihn ranzumachen. Wie gerne hätte ich ihn doch wirklich in meinem Leben. Mein Leben wäre dann um einiges schöner.











Dienstag, 9. Februar 2016

[Aktion] Gemeinsam Lesen #30


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese momentan "The Foxhole Court" von Nora Sakavic und bin bei 48%.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"By Neil's third day on the court, he had no idea how the Foxes made it to championships last spring."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Das Buch erhält man kostenlos auf Amazon und weil ich auf Tumblr so viele Leute gesehen habe, die diese Bücher lieben, wurde ich neugierig. Auch auf Goodreads sind die Bewertungen echt gut. Die Durchschnittsbewertung liegt bei 4,17 und da dachte ich mir, dass man da ja nichts falsch machen kann. Ich weiß bisher aber immer noch nicht was ich von dem Buch denken soll. Bisher langweilt es mich einfach und ich verstehe diese Exy Sportart nicht. Ich bin, je weiter ich lese, immer mehr froh, dass ich kein Geld für das Buch ausgegeben habe und es kostenlos ist. Ich bin mal gespannt, wie es mir weiterhin denn noch so gefallen wird.

4. Kommst / Kamst du über die Karnevalstage viel zum Lesen, oder hast du lieber eine Runde gefeiert? :)
Ich lebe im Norden, aka Hamburg ♥, und hier gibt es so einen Kram wie Karneval nicht. Zum Glück, muss ich sagen. Hier gibt es nur Fasching und auch das feiern eigentlich nur die Kinder in den Kindergärten und den Schulen. Dadurch, dass wir hier kein Karneval feiern kam ich natürlich auch zum Lesen, allerdings nicht sehr viel, da ich ja auch noch Schule habe.

Samstag, 6. Februar 2016

[Rezension] Susan Ee - End Of Days

Autor: Susan Ee
Titel: End Of Days
Deutscher Titel: -
Reihe: Band 3 von 3
Seiten: 344
Verlag: Hodder
Veröffentlichung: 12. Mai 2015
Gelesen als: E-Book
ISBN: 978-1-444-77855-7
Preis: ca. 4€

Inhalt:
After a daring escape from the angels, Penryn and Raffe are on the run. They're both desperate to find a doctor who can reverse the twisted changes inflicted by the angels on Raffe and Penryn's sister. As they set off in search of answers, a startling revelation about Raffe's past unleashes dark forces that threaten them all.
When the angels release an apocalyptic nightmare onto humans, both sides are set on a path toward war. As unlikely alliances form and strategies shift, who will emerge victorious? Forced to pick sides in the fight for control of the earthly realm, Raffe and Penryn must choose: Their own kind, or each other?

Zitate:
"How can the world end in a giant fury of biblical proportions yet still leave room for embarrassment?" (S.26)

"These are not the screams of an angry man. These are the nightmare screams of someone having his sould torn to pieces right in front of him." (S. 37)

"But I realize now that the toughest choices, the ones that will haunt us for the rest of our lives, are ones that my mom is still sheltering me from." (S.65)

Meine Meinung:
Nachdem ich gerade erst World After beendet habe, war ich richtig froh, dass End of Days schon auf meinem Kindle war. Ich habe mal zugeschlagen, als es im Angebot war, aber selbst wenn ich es nicht getan hätte, hätte ich es mir nach beenden von Band 2 eh gekauft. Ich wollte unbedingt wissen, wie die Handlung weitergeht und ob die Trilogie so endet, wie ich es mir gewünscht habe. 
Handlung schließt wieder direkt dort an, wo sie zuvor geendet hat. Dadurch, dass ich World After fast unmittelbar davor gelesen habe, fiel dir der Einstieg dementsprechend leicht. Ich glaube aber, dass er mir etwas schwieriger gefallen wäre, wenn ich zwischen den beiden Büchern eine längere Lesepause eingelegt hätte oder sie wirklich zu den Erscheinungsterminen gelesen hätte. 
Dieses Mal war auch, zum Glück, um einiges mehr Raffe im Buch. Und die Spannung zwischen ihm und Penryn stieg immer weiter an. Er war sogar fast das ganze Buch über selber präsent und nur über kurze Strecken war er mal nicht dabei. Das hat mir sehr gut gefallen, da ich ihn ja in World After so vermisst habe. Desweiteren fand ich es toll, dass Paige weiterhin so präsent war und man erfahren hat, wie sie mit ihren 'Kreaturen' umgeht und deren Dynamiken. Man hat davon wirklich eine ganze Menge mitbekommen. Während der Handlung kommt man aber auch mit einigen anderen Engeln in Kontakt und die ein oder andere Sache hat mich ziemlich überrascht. Nicht nur die Art und Weise wie der ein oder andere gehandelt hat, sondern auch die Dynamiken unter den Engeln. Man hat noch ein bisschen mehr dazu gelernt. Besonders positiv aufgefallen ist mir die Beziehung zwischen Penryn und Raffe. Zwischen den beiden bestand einfach die ganze Zeit eine solch spürbare Spannung, aber beide blieben ihrer 'Art' treu. Trotzdem hat man gemerkt, wie die beiden die ganze Zeit in einem Zwiespalt waren. 
Die Handlung, so hatte ich das Gefühl, ist noch Action reicher als Band 1 und 2. Es ging vor allem sehr schnell los und man hatte kaum eine ruhige Minute zum durchatmen. Im Kampf, so muss man sagen, sind Penryn und Raffe weiterhin ein unschlagbares Team und das haben sie wieder sehr schön bewiesen. Im Verlauf der Handlung sind die beiden auch sehr viel herum gekommen und waren an sehr ungewöhnlichen Orten. Dort haben wir dann ebenfalls ein paar neue Charaktere kennengelernt, die mir persönlich richtig gut gefallen haben. Von ihnen hätte ich gerne mehr erlebt. Obwohl mir die Charaktere wieder sehr gut gefallen haben, sowie der Handlungsstrang, hat mir dennoch das gewisse Etwas gefehlt. Ich hätte mir gewünscht, dass ich genauso begeistert sein werde vom Buch, wie vom ersten Band. Das Ende konnte an dem Gefühl leider nichts ändern. Es ist ein sehr gelungenes Ende, besonders der Kampf, denn es werden wirklich die Stärken und Schwächen ausgespielt und ich habe es geliebt, den Showdown zu lesen, aber das ultimative Ende hätte vielleicht ein bisschen mehr ausgebaut werden können. Der Epilog war jetzt nicht unbedingt mein Liebling, weil er einfach viel zu schnell vorbei war. Dennoch war es ein sehr zufriedenstellendes und gelungenes Ende.

Fazit:
End of Days ist ein gelungener Abschluss dieser Trilogie, aber es ist wirklich schade, dass die Reihe doch nur zur Trilogie wurde und nicht länger, so wie es eigentlich geplant war. Auch wenn mir das gewisse etwas gefehlt hat, habe ich das Buch sehr genossen und ich werde alle Charaktere mächtig vermissen. Es wäre schön zu sehen, wie es Penryn und Raffe weiter ergeht.




Dienstag, 2. Februar 2016

[Aktion] Gemeinsam Lesen #29


1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?
Ich lese momentan "The Raven Boys" von Maggie Stiefvater und bin auf Seite 203.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
"There wasn't mich Gansey didn't like about flying."

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden?
Ich habe das Buch schon vor einiger Zeit auf Deutsch gelesen. Vielen wird das Buch wohl unter Wen der Rabe ruft bekannt sein. Mir hat es beim ersten Mal lesen nur so mittelmäßig gefallen. Ich glaube, dass ich dem Buch 3,5 Eulen gegeben habe. Ich dachte mir, dass ich der Reihe noch eine Chance gebe, aber auf Englisch, weil ich gemerkt habe, dass ich Bücher auf Englisch einfach besser finde, als wenn ich sie auf Deutsch lese. Und ich muss sagen, dass dies auch hier der Fall ist. Mir gefällt das Buch um einiges besser jetzt, wo ich es im Original lese. Gut, dass ich schon Band 2 und 3 auch schon hier zu Hause stehen habe, so dass ich schnell weiterlesen kann, wenn ich The Raven Boys beendet habe.
Ich bin tatsächlich recht gespannt, was alles in dem Buch passiert, weil ich keine genauen Erinnerungen mehr von der Handlung habe. 

4. Hat sich dein bevorzugtes Genre im Laufe deines "Lese-Lebens" schon mal (oder mehrfach) verändert?
Ich bin mir jetzt nicht ganz sicher, aber ich gehe mal stark davon aus, dass es das getan hat. Ich war mal eine Zeit lang nur auf Jugendbücher fixiert, dann auf Dystopien und inzwischen sind es eher Fantasy-Bücher, die mich ansprechen. 
Fantasy-Bücher sind inzwischen die, nach denen ich als erstes schaue, bevor ich mir andere Bücher näher betrachte. Kurz danach kommen dann erst die YA-/NA- Bücher.

Montag, 1. Februar 2016

[Monatsrückblick] Januar 2016

Holy shit!
Ich realisiere jetzt erst, während ich diesen Post hier schreibe, dass wir jetzt schon einen Monat hinter uns haben und das ich bald komplett mit der Schule fertig bin. Bis April ist es nicht mehr lange und dann geht es mit den Abiturprüfungen los. Noch bemerke ich aber nichts vom Abistress, den anscheinend andere schon spüren. Ich habe mich diesen Monat ganz entspannt in der Fahrschule angemeldet, war beim Erste-Hilfe-Kurs und zum Lesen kam ich auch eine ganze Menge. Ich habe es sogar geschafft meinen SuB ein ganzes Stück zu verringern. Der Januar war also wirklich sehr entspannt. Und bisher habe ich auch kein einziges Mal das Datum in der Schule falsch geschrieben. Das ist doch mal eine Leistung!
Kommen wir aber mal zu den Zahlen.
Ups.. ganz vergessen den Kindle mit aufs Bild zu nehmen. Das sind nur die Hälfte der gelesenen Bücher diesen Monat
Statistik:
Gelesen: 10
Seitenanzahl (insgesamt): 4.077
Seitenanzahl (Schnitt am Tag): 131,51
Durchschnittliche Bewertung: 3,75
Angefangen: The Raven Boys
Neuzugänge: 4
SUB (am Ende des Monats): 68 (Vormonat: 76)

Gelesen:
1. J.R. Ward - Blood Kiss
2. Cassandra Clare - City of Ashes
3. Michelle Madow - The Secret Diamond Sisters
5. Elle Kennedy - The Deal
8. T.C. Boyle - The Tortilla Curtain
9. Susan Ee - End Of Days
10. Elle Kennedy - The Mistake

Monatshighlight:
24920901

Enttäuschung des Monats: